Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Das Corona-Update vom 6. Dezember

Coronavirus

06.12.2020

Das Corona-Update vom 6. Dezember

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Bild: Augsburger Allgemeine (Grafik)

Jeden Tag laufen viele Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig war – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Ausgangsbeschränkungen, Wechselunterricht, Alkoholverbot - wegen der anhaltend hohen Zahl an Neuinfektionen hat das bayerische Kabinett heute schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Ministerpräsident Markus Söder ( CSU) hatte dafür eine Sondersitzung anberaumt. Nachdem bundesweit erst vor wenigen Tagen neue Maßnahmen in Kraft getreten waren, geht der Freistaat Bayern nun also noch einen Schritt weiter. Die Fallzahlen gingen "einfach nicht runter", begründete Söder die Maßnahmen auf der anschließenden Pressekonferenz. Den ausführlichen Bericht sowie Reaktionen finden Sie hier.

Wenn Appelle nicht ausreichen, sind Ausgangsbeschränkungen ein probates Mittel, findet unser Landtags-Korrespondent Uli Bachmeier. Den ganzen Kommentar lesen Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages

  • Kaum hatte Markus Söder die neuen Corona-Regeln für Bayern verkündet, hagelte es schon Kritik. Die kommt von der FDP aus Berlin. Der Fraktionsvize der Bundestagsfraktion, Stephan Thomae, wirft Söder Aktionismus auf Kosten der jungen Generation vor und wirft andere Herangehensweisen in den Raum. Welche das sind, erfahren Sie hier.
  • Das Virus ist für alle Menschen gleich ansteckend, aber nicht jeden trifft die Krise gleich schwer. Ob Frauen eine besonders große Last in der Corona-Krise tragen, hat Jakob Stadler untersucht.
  • Bei Protesten gegen die Corona-Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen werden immer wieder religiöse Symbole zur Inszenierung genutzt. Demonstranten halten Polizisten Kruzifixe entgegen oder deklarieren Corona-Demos als Gottesdienste. Dem Augsburger Bischof geht das zu weit.

Die Zahlen: Bislang gibt es in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 1.171.323 Fälle, das sind 17.767 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 229.675 mit dem Virus infiziert, das sind 3.318 mehr als am Vortag. Alle bestätigten Fälle in Bayern sehen Sie hier in unserer interaktiven Karte.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie im gesamten Bundesgebiet finden in Augsburg am Montag Kontrollen zur Maskenpflicht statt. Stadtwerke und Polizei gehen dabei auch gemeinsam auf Streife.

Polizei und Stadt kontrollieren am Montag die Maskenpflicht 

Das Gesundheitsamt hat eine neue Datenbank für die Corona-Ermittler eingeführt. Doch der Freistaat will ein anderes System. In Augsburg droht eine nächtliche Ausgangssperre.

Corona-Management: Muss sich das Gesundheitsamt schon wieder umstellen? 

Nach Felix Götze wird mit André Hahn ein weiterer Profi des FC Augsburg positiv auf Covid-19 getestet. Vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim verschärft sich die personelle Situation.

FCA-Stürmer André Hahn positiv auf Coronavirus getestet 

In unserem Adventskalender geben Prominente, Redakteurinnen und Redakteure bis Heiligabend Tipps, wie Sie sich die stade Zeit in diesem Jahr verschönern können.

6. Dezember: Marschieren Sie einfach los, rät FDP-Politikerin Nicola Beer 

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren