Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 12. Februar

Coronavirus
12.02.2022

Das Corona-Update vom 12. Februar

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen etliche Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Der "Nebenbefund" Corona stellt Kliniken in der Region zunehmend vor große Herausforderungen. Zwar sind schwere Verläufe bei der Omikron-Variante seltener, allerdings tritt die Infektion immer häufiger als sogenannter Nebenbefund auf – die Patientinnen und Patienten werden also primär wegen anderer Erkrankungen behandelt, sind jedoch infiziert. "Die Unterscheidung, ob eine Patientin oder ein Patient mit Corona oder wegen Corona im Klinikum stationär aufgenommen wird, ist für uns nicht relevant, da eine Covid-19-Diagnose grundsätzlich einen erhöhten Aufwand, wie zum Beispiel durch die Isolierung des infektiösen Patienten nach sich zieht", erklärt etwa Dr. Andreas Tiete, Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor am Klinikum Ingolstadt.

Eigentlich sollte eine einrichtungsbezogene Impfpflicht die Lage in den Kliniken ab März verbessern. Doch Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigte kürzlich an, sie in Bayern aussetzen zu wollen. Dafür erhält er in der Bevölkerung keine mehrheitliche Unterstützung. Nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für unsere Redaktion lehnen  54 Prozent der Befragten die Volte Söders ab, 38 unterstützen seinen Kurs.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts 12.219.501 Fälle verzeichnet, das sind 209.789 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 2.232.914 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 40.677 mehr als am Vortag.

In Deutschland wurden bisher 167.669.662 Impfungen verabreicht. 63.257.882 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 76,1 Prozent. Grundimmunisiert wurden 62.126.805 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 74,7 Prozent. Eine Booster-Impfung haben bundesweit bisher 45.888.382 Personen erhalten, das entspricht einer Quote von 55,2 Prozent. (Stand: 12.02.2022)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Dass die Anforderungen an die Verantwortlichen und Beschäftigten von Altenpflegeheimen immens seien, stehe nicht erst seit Corona außer Frage, schreibt Andrea Baumann in ihrem Kommentar. Doch es brauche strengere Kontrollen.

Fall Ebnerstraße zeigt: Am Wohl alter Menschen darf nicht gespart werden

Sie spüre deutlich, dass die Menschen pandemiemüde seien, sagt Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen und Ratsvorsitzende der Evangelische Kirche in Deutschland. Der Umgang miteinander werde immer emotionaler.

"Missbrauch überlagert alles, was die Kirchen positiv bewirken"

In Landsberg protestierten am Samstag nach Polizeiangaben rund 80 Personen bei einer sogenannten "Schild-Bürger-Aktion" gegen die Corona-Maßnahmen.

Landsberg: Protestierende in Overalls kritisieren Corona-Maßnahmen 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.