16 Bilder
Bild: John Mabanglo, epa/dpa
zurück
Foto: John Mabanglo, epa/dpa

Vor elf Jahren fing alles an: Mit dem iPhone läutete Apple ein neues Smartphone-Zeitalter ein.

Foto: Apple, dpa/tmn

Im November 2007 kam das erste iPhone in Deutschland auf den Markt. Mit dem Smartphone startete auch der Siegeszug der mobilen Apps.

Foto: Apple, dpa/tmn

Nicht einmal ein Jahr später kam das iPhone 3G (2008). Große Neuerungen zum Vorgänger gab es aber nicht.

Foto: Apple, dpa/tmn

2009 folgte das iPhone 3GS. Wichtigste Verbesserung: eine neue Kamera mit 3,1 Megapixel. Der Verkaufspreis lag bei 519 Euro.

Foto: Apple, dpa/tmn

Mit dem iPhone 4 (2010) änderte sich erstmals das Design, was auch eine höhere Bildschirmauflösung von 960 × 640 Pixel brachte. Verkaufspreis: 629 Euro.

Foto: Apple, dpa

Das iPhone 4S kam 2011 mit einem schnelleren Prozessor und einer 8-Megapixel-Kamera auf den Markt. Der Preis blieb bei 629 Euro.

Foto: Apple, dpa

Das iPhone 5 (2012) war trotz des größeren Bildschirms leichter als seine Vorgänger. Der Preis stieg um 50 Euro auf 679 Euro.

Foto: Andrea Warnecke, dpa

Das iPhone 5S (699 Euro) und 5C (599 Euro) kamen zeitgleich im September 2013 heraus. Der Preisunterschied geht vor allem auf den schnelleren Prozessor bei der S-Variante zurück.

Foto: Apple, dpa

Ziemlich genau ein Jahr später kam das iPhone 6 (699 Euro) und sein großer Bruder iPhone 6 Plus (799 Euro). Mit den großen Displays setzte Apple neue Maßstäbe auf dem Markt.

Foto: Andrea Warnecke, dpa

2015 brachte Apple das iPhone 6S (739 Euro) und 6S Plus (849 Euro) auf den Markt. Neu war der größere RAM-Speicher und die 12-Megapixel-Kamera.

Foto: Apple, dpa

Das iPhone SE (489 Euro) erschien nicht wie sonst im September, sondern schon im Frühjahr 2016. Es sollte als Zwischenmodell eine günstige Alternative zu den 6S-Varianten sein.

Foto: Andrea Warnecke, dpa

September 2016: Mit dem iPhone 7 (759 Euro) und 7 Plus (899 Euro) hat sich optisch zwar nicht viel geändert, sie sollen aber doppelt so schnell sein wie die Vorgängermodelle.

Foto: Alexander Heinl, dpa/tmn

2017: Das iPhone 8 (799 Euro) und das iPhone 8 Plus (909 Euro) können dank der Rückseite aus Glas kabellos geladen werden.

Foto: Franziska Gabbert, dpa/tmn

Keine zwei Monate später gibt es schon das iPhone X zu kaufen. Für viele ist vor allem der Preis unerwartet hoch. Mit 1149 Euro ist es teurer als ein Macbook Air.

Foto: Daniel Bockwoldt, dpa

Mit dem iPhone XS präsentiert Apple knapp zehn Monate nach dem Launch des iPhone X eine neuaufgelegte Version des Smartphones. Das Gerät soll am 12. September vorgestellt werden.

Foto: Marcio Jose Sanchez, dpa

Mit dem iPhone Xs und dem großen Xs Max präsentiert Apple knapp zehn Monate nach dem Launch des iPhone X neu aufgelegte Versionen. Sie wurden am 12. September 2018 vorgestellt.

Bildergalerie
12.09.2018

11 Jahre iPhone: Die Apple-Evolution bis zum iPhone XS

Vor elf Jahren fing alles an: Mit dem iPhone läutete Apple ein neues Smartphone-Zeitalter ein. Die iVolution in Bildern.

Das könnte Dich auch interessieren: