1. Startseite
  2. Digital
  3. 123people down: Personensuchmaschine stellt Dienst ein

Netzsuche

23.04.2014

123people down: Personensuchmaschine stellt Dienst ein

<p> </p>

Schluss bei 123people: Die Personensuche im Internet hat ihre Dienste eingestellt. Man wolle sich anderen Projekten widmen, heißt es.

Auf 123people.de dürften in den vergangenen Jahren viele Menschen gestoßen sein, wenn sie ihren eigenen Namen bei Google suchten. 123people war eine sogenannte Personensuchmaschine. Der Dienst trug automatisiert alle frei verfügbaren Informationen zu einem Namen zusammen und entwarf daraus ein Profil.

Zu den einzelnen Personennamen wurden bei 123people dann diverse Daten, etwa Texte, Forenbeiträge, Bilder aus verschiedenen Plattformen oder auch Kontaktdaten zusammengestellt. Spätestens dann merkten viele Menschen erst, wie viele Informationen sie über sich eigentlich ins Netz gestellt hatten.

Nun allerdings ist 123people down - offline für immer. "Nach sechs spannenden und erfolgreichen Jahren mit dem Personensuchservice 123people haben wir uns entschieden, dieses dauerhaft vom Netz zu nehmen und uns auf andere Projekte zu konzentrieren", teilten die Macher auf der Seite mit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

123people war 2007 an den Start gegangen und zeitweise in zwölf Ländern aktiv. 2010 wurde der Aggregator an die französische PagesJaunes-Gruppe verkauft. Warum der Dienst nun geschlossen wurde, und welchen "anderen Projekten" man sich widmen will, teilten die Besitzer nicht mit.

Das Aus von 123people bedeutet natürlich nicht das aus von Personensuchmaschinen. Der Frankfurter Anbieter Yasni zum Beispiel ist weiter auf dem Markt und trägt fleißig Informationen über Menschen im Internet zusammen.  bo

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Tim Berners-Lee hat das Web (WWW) in den 80er Jahren erfunden. Foto: Martial Trezzini
Porträt

Tim Berners-Lee ist der Vater des Internets

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket