Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Android-Handys treiben HTC-Geschäft an

06.07.2010

Android-Handys treiben HTC-Geschäft an

Berlin (dpa) - Der Handy-Hersteller HTC bekommt kräftigen Rückenwind durch das Google-Betriebssystem Android. Das Unternehmen aus Taiwan steigerte im zweiten Quartal den Umsatz im Jahresvergleich um mehr als 58 Prozent auf 60,5 Milliarden Taiwan-Dollar (1,5 Mrd Euro).

Der Gewinn sprang nach vorläufigen Zahlen um knapp ein Drittel auf 8,64 Milliarden Taiwan-Dollar (215 Mio Euro) hoch. HTC fing als Auftragsfertiger an und ist immer noch größter Hersteller von Handys mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile - das allerdings inzwischen von den Rivalen abgehängt wurde. In den vergangenen Jahren richtete sich HTC immer stärker auf das von Google vorangetriebene Handy-Betriebssystem Android aus.

Das Unternehmen stellt zum Beispiel Top-Modelle wie das Nexus One oder Evo 4G her. Zuletzt wurden laut Google rund 160 000 Android-Handys pro Tag aktiviert. Davon profitiert als führender Hersteller auch HTC.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren