Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Apple will iTunes Store mit Updates gegen Rivalen schützen

18.06.2009

Apple will iTunes Store mit Updates gegen Rivalen schützen

Cupertino (dpa) - Apple will mit neuen Updates seinen erfolgreichen iTunes Store vor Zugriffen der Konkurrenz schützen. Handys von anderen Herstellern würden danach voraussichtlich nicht mehr auf den hauseigenen Store zugreifen können, teilt das Unternehmen in einer Notiz auf seiner Website mit.

An diesem Freitag kommt Apples neues iPhone 3GS auch hierzulande in die Läden. Noch für diesen Monat hatte auch Rivale Palm den Marktstart seines neuen Palm Pre angesetzt, das als erste ernsthafte Herausforderung für Apples iPhone gilt. Der Taschen-PC-Pionier hatte zuletzt damit geworben, dass Nutzer mit dem Pre auch auf die Inhalte von Apples iTunes Store zugreifen könnten, die normalerweise ausschließlich iPhone- und iPod- Besitzern vorbehalten sind. Experten vermuten, dass sich Palm für den eigentlich unerlaubten Zugang eines technischen Tricks bedient und das Pre als iPhone ausgibt.

"Apple ist sich bewusst, dass manche Drittanbieter behaupten, dass ihre Media-Player sich mit Apple-Software synchronisieren lassen", heißt es in der Mitteilung in Anspielung auf Palm. Mit aktualisierten Versionen der iTunes-Software würden sich digitale Media-Player, die nicht von Apple stammen, aber voraussichtlich nicht mehr synchronisieren lassen. Palm-Sprecherin Lynn Fox äußerte sich gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg dagegen zuversichtlich: Pre-Nutzer dürften andere Wege finden, um ihre Musik auf ihr Handy zu laden, sollte Apple die Synchronisierung verhindern. Eventuell werde Palm auch andere Software entwicklen, um den Pre mit Apples iTunes wieder zu verbinden, sagte die Palm-Sprecherin.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren