Newsticker

Bayern richtet in der Corona-Krise Hilfskrankenhäuser ein
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Auch TikTok setzt HD-Streaming in Corona-Krise aus

Für 30 Tage

25.03.2020

Auch TikTok setzt HD-Streaming in Corona-Krise aus

TikTok mit seinen kurzen Videos ist vor allem bei jüngeren Nutzern populär.
Bild: Jens Kalaene/zb/dpa

Nach den großen Videostreaming-Diensten schraubt auch die App TikTok ihre Datenmengen in Europa runter.

Zunächst sollen für 30 Tage keine Inhalte mehr in HD-Qualität abgespielt werden, wie die Plattform ankündigte.

Eine ähnliche Vorkehrung hatte bereits unter anderem Youtube getroffen. Die EU-Kommission hatte vergangene Woche Videostreaming-Dienste aufgerufen, den Datendurchsatz zu reduzieren, um die Netze in Zeiten von Heimarbeit und Ausgehverboten zu entlasten. (dpa)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren