1. Startseite
  2. Digital
  3. China: Frau stirbt nach iPhone-Stromschlag

Gefälschtes Ladegerät

21.07.2013

China: Frau stirbt nach iPhone-Stromschlag

iPhone
Bild: dpa

iPhone-Nutzer leben gefährlich, wenn sie ihr Smartphone mit einem nachgemachten iPhone-Ladegerät laden. In China starb bereits eine Frau, ein Mann liegt im Koma.

Vor einigen Tagen ist eine Frau aus der Provinz Xinjiang iPhone-Stromschlag soll Frau getötet haben gestorben. Ihre Schwester machte dafür ein iPhone und das Ladegerät verantwortlich. Die Frau habe mit ihrem Handy telefoniert, während es aufgeladen wurde. Das chinesische Staatsfernsehen CCTV berichtete, die 23-Jährige habe kein Originalgerät von Apple, sondern ein gefälschtes Ladegerät benutzt. Apple untersucht nun den Tod der Frau.

Stromschlag beim Aufladen des Handys

Nun berichteten chinesische Medien erneut über einen Unfall mit einem nachgemachten iPhone-Ladegerät: Ein 30 Jahre alter Mann liegt nach einem Stromschlag in Peking im Koma. Ein Arzt des Krankenhauses im Stadtbezirk Haidian sagte der Pekinger Zeitung Beijing Wanbao, dass der Mann einen starken Stromschlag bekommen habe. dpa

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Facebook räumt ein, mehrere Millionen Passwörter im internen System gespeichert zu haben. Foto: Julian Stratenschulte
Datenpanne

Facebook speicherte Nutzer-Passwörter intern im Klartext

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden