Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Computer: Treiber-Update kann langsames WLAN beschleunigen

Computer
01.08.2014

Treiber-Update kann langsames WLAN beschleunigen

Eine langsame WLAN-Verbindung nervt. Abhilfe schafft womöglich ein Treiber-Update.
Foto: Jens Kalaene (dpa)

Die WLAN-Verbindung ist zu langsam oder instabil? Das Problem kann leichter behoben werden als manch User denkt. Oft hilft schon ein Treiber-Update. Den dafür notwendigen Download finden Nutzer auf der Support-Webseite ihres Gerätes.

Langsame WLAN-Verbindungen lassen sich häufig durch ein Treiber-Update beschleunigen. Bei Tablets und Notebooks ist dabei die Support-Webseite der beste Ort, um nach neuen Treibern zu suchen. Ob die zum Download angebotene Version aktueller ist als die installierte, finden Nutzer über einen Doppelklick auf den Eintrag für das WLAN-Modul im Windows-Gerätemanager heraus. Von der Treibersuche über Suchmaschinen rät die Zeitschrift "PC Welt" (Ausgabe 9/2014) hingegen ab, da sie häufig in die Irre führe oder Downloadseiten persönliche Daten der Nutzer abfragen würden.

Nutzer von Notebook oder Tablet mit WLAN-Modulen vom Hersteller Intel können über das Diagnose-Programm "Intel Pro Set Wireless" ermitteln, ob eventuell ein Hardwarefehler Schuld an einer instabilen oder langsamen Drahtlosverbindung mit dem Router ist.

Ältere WLAN-Chips, die noch nach den Standards 11b oder 11g arbeiten, lassen sich nur bedingt beschleunigen. Sie sind häufig in älteren Notebooks verbaut. Wer trotzdem die Geschwindigkeitsvorteile von neueren Routern voll ausnutzen möchte, kann dies per USB-Netzwerkstick tun. Dabei liefern den Angaben nach Modelle mit ausklappbaren Antennen oder einem Anschluss für eine externe Antenne die besten Verbindungsergebnisse. Für Anwender, die ihren Computer viel bewegen, sind sehr kleine Mini- oder Nano-WLAN-Stecker die bessere Wahl. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.