1. Startseite
  2. Digital
  3. Coole Games für kalte Tage: Sechs Top-Titel im Porträt

Unterhaltung

02.12.2019

Coole Games für kalte Tage: Sechs Top-Titel im Porträt

Death Stranding
7 Bilder
Death Stranding
Bild: Sony

In der Vorweihnachtszeit erscheinen die digitalen Blockbuster des Jahres. Wir stellen einige herausragende Titel für jeden Geschmack und jede Altersstufe vor.

Star Wars Jedi – das Spiel erzählt eine eigene Story

Für Star Wars-Fans so wichtig wie Weihnachten: Am 19. Dezember kommt mit „Der Aufstieg Skywalkers“ das Finale der dritten Sternenkrieg-Trilogie in die Kinos. Bereits seit Mitte Oktober können Science Fiction-Freunde allerdings selbst in die Rolle eines Jedi-Azubis schlüpfen und das Lichtschwert schwingen: In dem Action-Adventure Star Wars Jedi: Fallen Order steuert man Carl Kestis, der vor dem Imperium auf der Flucht ist und die Zukunft der Jedi bewahren soll. An seiner Seite: der Mini-Droide BD-1.

In der Star Wars-Chronologie ist die Geschichte nach den Ereignissen aus „Episode III“ angesiedelt. Die Macht ist mit diesem Spiel: Filmreif inszeniert erzählt „Star Wars Jedi: Fallen Order“ ein eigenes Kapitel aus der Weltraum-Sage, welches auch ohne große Leinwand imposant wirkt. (Altersfreigabe USK: ab 16 Jahren. Erscheinungstermin: erhältlich. Plattform: PS4, Xbox One, PC. Publisher: EA.)

Wenn kleine Monster etwas im Schilde führen

Aus dem Japanischen übersetzt heißt Pokémon „Taschenmonster“. Seit 1996 haben die niedlichen Fabelwesen einen festen Platz im Leben von Gamern. Nach dem Hype um die mobile Version „Pokémon Go“ und dem Kinofilm „Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu“ im Mai gibt es mit Pokémon Schild und Pokémon Schwert Nachschub für die Fangemeinde. Die beiden Editionen unterscheiden sich in erster Linie hinsichtlich der Pokémons, die zu Beginn zur Verfügung stehen. Insgesamt sind es rund 400 Vertreter der Fantasie-Spezies!

Coole Games für kalte Tage: Sechs Top-Titel im Porträt

Exklusiv auf der Nintendo Switch können Spieler die kleinen Monster einfangen, trainieren und in Arenen zum Kräftemessen antreten lassen. Wobei die surrealen Tierwesen nicht immer klein bleiben: Im Mehrspieler-Modus können bis zu vier Spieler gemeinsam gegen Riesen-Pokémons kämpfen. (Ab 6 Jahren. Switch. Nintendo.)

Dieser Zaubertrank hilft gegen Langeweile

„Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“ Diesen Satz kennt jeder, der schon mal ein Asterix-Comic gelesen hat.

Dank Asterix & Obelix XXL 3: Der Kristall-Hinkelstein kann man den Galliern nun aktiv zur Hilfe eilen im Kampf gegen die lästige Besatzungsmacht aus Rom. Zum ersten Mal in der Geschichte der Spielereihe können zwei Gamer gleichzeitig im Koop-Modus antreten, um als Asterix und Obelix Römer und Wildschweine zu jagen sowie Rätsel zu lösen. Die Suche nach dem magischen Kristall-Hinkelstein dürfte für so manche Familienzusammenführung auf der Couch sorgen.

Dank der Comic-Grafik und der zahlreichen Dialoge wirkt das Game wie ein lebendig gewordener Asterix-Band. Offline kann man übrigens weiterspielen: Die „Limited Edition“ enthält je eine Asterix- und Obelix-Sammelfigur. Im Dezember erscheint zudem die „Collector´s Edition“ mit weiteren Sammel- und Spielfiguren. (Ab 6 Jahren. Switch, PS4, Xbox One. Astragon.)

Mit den guten alten SIMs in die Hochschule des Lebens

Ein lebendig gewordenes Puppenhaus – mit dieser Grundidee fasziniert die Lebenssimulation „Die Sims“ bereits seit 1989. Seinen Namen verdankt die Reihe den kleinen Charakteren, deren Schicksale der Spieler gottgleich lenkt. „Sims“ heißen sie - in Anlehnung an „Simulation“. „Die Sims 4“ ist zwar bereits seit 2014 auf dem Markt, doch noch immer aktuell.

Denn immer wieder erscheinen Erweiterungspacks, welche neuen Schwung in das Leben der Sims bringen. „An die Arbeit“ beispielsweise erlaubte den Sims, Karriere zu machen. „Hunde & Katzen“ schenkte ihnen Haustiere. Nun wird fleißig studiert: Die neueste Erweiterung nennt sich An die Uni! und schickt die Sims in Hörsäle und Bibliotheken, aber auch auf Studentenfeten in der WG. Wichtig: Zum Spielen wird das Hauptspiel „Die Sims 4“ benötigt. (Ab 6 Jahren. Erhältlich für PC, Erscheinungstermin für Xbox One und PS4: ab 17.12.. PC, PS4, Xbox One. EA.)

Interaktives Kino mit einer packenden Geschichte

Bereits am 8. November für die PS4 erschienen, aber immer noch ein klarer Favorit im Weihnachtsgeschäft: Death Stranding ist interaktives Kino mit einer erwachsenen Story. Die PC-Version folgt im Sommer 2020. Der kreative Kopf dahinter gilt als größter Geschichtenerzähler der Branche: Hideo Kojima, auch bekannt für die „Metal Gear“-Reihe.

Der Spieler ist Paketzusteller im postapokalyptischen Amerika. Für die Rolle des Grenzgängers am Schnittpunkt zwischen der Welt der Lebenden und der Toten wurde der Schauspieler Norman Reedus engangiert. Dank ihm werden die Gefühlsregungen des Protagonisten Oscar-reif inszeniert.

Wenn es gilt, den Ruf von Videospielen als moderne Kunstform zu verteidigen, ist „Death Stranding“ eines der besten Argumente. Wer den Showdown erleben will, muss viel Zeit investieren: Es braucht rund 40 Stunden bis zum Finale. (Ab 16 Jahren. Erscheinungstermin: für PS4 erhältlich, PC folgt ab Sommer 2020. PS4. Sony.)

Wenn Seifenblasen als Waffe dienen

Taito zählte in der Blütezeit der Spielhallen-Automaten zu den wichtigsten Videospielentwicklern. Mit „Bubble Bobble“ schrieben die Japaner damals Geschichte. Zum Erfolgsrezept gehörte ohne Frage der Niedlichkeitsfaktor der beiden Protagonisten: Die Drachen Bub und Bob spuckten kein Feuer, sondern Seifenblasen.

Mit Bubble Bobble 4 Friends feiert das Duo ein spätes Comeback mit neuen Spielideen und zeitgemäßer Grafik. Konnte man im Original zu zweit den Weg bis zum Oberbösewicht freiblubbern, dürfen in der modernen Variante bis zu vier Spieler gemeinsam gegen die Fieslinge kämpfen. Im Showdown treffen sie auf den bösen Zauberer Baron von Blubba. Für Nostalgiker ist neben dem neuen Abenteuer auch das Original in authentischer Retro-Grafik inklusive. (Altersfreigabe: keine Einschränkung. Switch. InIn.)

Und was tut sich Spannendes auf dem Konsolen-Markt?

In Sachen Spiele-Hardware könnte dieses Weihnachten relativ langweilig werden: Die großen Sensationen kommen erst im Laufe des nächsten Jahres. Entsprechend wenig ist bisher bekannt über die Nachfolger von Sonys PlayStation 4 und Microsofts Xbox One.

Sony wird die PlayStation 5 wohl pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 auf den Markt bringen. Wie der Konkurrent Microsoft wird wohl auch Sony Cloud-Technologie nutzen, um das Wettrennen um den Titel „schnellste Konsole der Welt“ zu gewinnen. Über das Design des Spielgerätes wird im Netz leidenschaftlich spekuliert. Mark Peters von nl.letsgodigital.org zum Beispiel sorgt derzeit mit einem sehr detaillierten Entwurf (siehe Bilder) eines möglichen Designs im Netz für Aufsehen.

Ob Spiele in der Auflösung 8K erscheinen, macht Sony laut Insidern von einem externen Faktor abhängig: ob die Nachfrage nach entsprechenden TV-Geräten bis dahin groß genug ist.

Der Nachfolger der Xbox One ist noch so geheim, dass er noch nicht mal einen Namen trägt. Der „Erlkönig“ heißt derzeit Project Scarlett. Eines der wenigen Details, die bereits bekannt sind: Die Konsole soll nicht nur eine 4K-Auflösung bieten, sondern die Grafik in 8K darstellen können. Das sind acht Mal mehr Pixel als Full-HD also. Zumindest an einem 8K-fähigen Fernseher.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren