Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Creative-Commons-Inhalte für den eigenen Blog finden

Technik

27.04.2015

Creative-Commons-Inhalte für den eigenen Blog finden

Blogger im Dienst: Für sie sind gemeinfreie Bilder wichtig. Finden können sie diese über spezielle Plug-ins und Plattformen.
Bild: Maurizio Gambarini (dpa)

Private Blogger stehen häufig vor dem Problem, urheberrechtlich einwandfreie Bilder für ihre Webseiten zu finden. Meist ist es gar nicht so leicht festzustellen, unter welcher Lizenz ein Bild eigentlich steht, ob es gemeinfrei ist oder was bei der Veröffentlichung zu beachten ist.

Unterstützung beim Finden von Bildern, die unter einer der verschiedenen Creative-Commons-Lizenzen stehen, gibt das Wordpress-Plug-in Imageinject. Wie "irights.info berichtet, lassen sich mit ihm Creative-Commons-Bilder auf Yahoos Bilderplattform flickr und Public-Domain-Fotos auf Pixabay finden. Diese können Blogger unter Angabe der korrekten Lizenzhinweise kostenlos für ihre Seiten verwenden. Die Suchanfragen können auch auf bestimmte Lizenzen eingegrenzt werden - beispielsweise Bilder, die auch kommerziell genutzt werden dürfen oder Bilder, die verändert werden dürfen.

Auch in der Wikimedia-Commons-Plattform schlummern unzählige Bilder, die in der Regel frei oder gemeinfrei sind und damit genutzt werden können. Die tatsächlichen Lizenzbedingungen, unter denen ein Bild aus der Commons-Datenbank genutzt werden darf, sind unterhalb der Abbildungen erklärt.

Wer auf der Suche nach überraschenden Bildern ist, kann beispielsweise die Erweiterung " Commons Tab" für den Chrome-Browser nutzen. Sie zeigt beim Öffnen eines leeren Browser-Tabs ein zufälliges Bild aus der Wikimedia-Commons-Rubrik "Exzellente Bilder" an. (dpa)

Imageinject (eng.)

Commons Tab für Chrome (eng.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren