Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Daimler will Integration von Android-Geräten erleichtern

Google im Auto

22.03.2015

Daimler will Integration von Android-Geräten erleichtern

Ein Mercedes-Benz S 500 Intelligent Drive bei einer Testfahrt.
Bild: Daimler AG/Archiv

Daimler will in seinen Autos künftig auch Googles Software für eine bessere Integration von Geräten mit dem Betriebssystem Android verwenden.

Der Mercedes- und Smart-Hersteller werde dafür voraussichtlich noch in diesem Jahr Googles "Open Automotive Alliance" beitreten, sagte ein Konzernsprecher der Branchenzeitung Automobilwoche.

Dabei wolle Daimler besonders auf eine sparsame Daten-Weitergabe achten: "Wir glauben, dass Google für die Integration von Smartphones beispielsweise nicht auf die Daten der Tankfüllung zugreifen und auch nicht über das Auto die GPS-Daten abfragen muss, wenn der Fahrer diese ohnehin schon mit seinem Smartphone übermittelt, das er mit dem Auto verbindet."

Daimler will auf Datenschutz achten

Die Android-Allianz fürs Auto war im Januar 2014 gegründet worden. Ein halbes Jahr später stellte Google die Software "Android Auto" vor. Das ist eine spezialisierte Version des Betriebssystems, die den Anschluss von Android-Geräten erleichtern soll. Apple geht einen ähnlichen Weg mit der Software Carplay, die ebenfalls Apps vom iPhone in die Unterhaltungsanlagen der Autos bringt. Mercedes integriert bisher nur Carplay in einige Modelle. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren