1. Startseite
  2. Digital
  3. Die fünf besten Spiele-Tipps für den Winter

Videospiele

30.11.2018

Die fünf besten Spiele-Tipps für den Winter

Copy%20of%20104637940.tif
5 Bilder
Pokémon: Let‘s Go, Evoli!

Von Pokémon bis Lara Croft, vom digitalen Puppenhaus in eine Welt nach dem Untergang: Wir stellen besonders spannende Titel vor.

Oh, du fröhliche digitale Weihnachtszeit! Damit die Feiertage so harmonisch wie möglich verlaufen, sollte alles perfekt passen. Nicht nur Deko und Festtagsmenü, sondern auch die richtigen Videospiele für den richtigen Spielertyp. Das ist gar nicht so leicht, denn wie bei Filmen gibt es auch bei Games diverse Genres. Laien sehen angesichts dieser Vielfalt schnell den Wald vor lauter Weihnachtsbäumen nicht. Mit unseren Empfehlungen wollen wir daher Tipps geben für jeden Spieler-Geschmack, alle Altersstufen und sämtliche Plattformen.

Pokémon: Let’s Go

Alles begann 1996 mit „Pocket Monsters Red and Green“. Die roten und grünen Monster im Hosentaschenformat eroberten den Nintendo Gameboy. Später folgten Spiele auf diversen Plattformen sowie Fernsehserien und ein furioses Comeback als Mobile Game „Pokémon Go“ für Smarthpones. Nun befeuert Nintendo den Minimonster-Hype erneut: „Pokémon: Let’s Go, Pikachu!“ und „Pokémon: Let’s Go, Evoli!“ erscheinen auf der Nintendo Switch Konsole.

Nachdem diese sich sowohl wie ein Tablet mobil als auch stationär mit dem Fernseher bespielen lässt, können die Fans je nach Gusto bequem von der Couch aus oder unterwegs auf die Jagd nach den niedlichen Monstern gehen, um diese dann zu trainieren. Beide Editionen unterscheiden sich lediglich darin, ob die Spieler von Pikachu oder Evoli begleitet werden. Neu in der Geschichte der Pokémon-Spiele: Erstmalig können zwei Spieler gemeinsam Monster einfangen. (Genre: Rollenspiel, USK: ab 0 Jahren, Plattform: Nintendo Switch)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die Sims 4 – Werde berühmt

„Die Sims“ sind die virtuellen Bewohner einer Welt, deren Schicksale der Spieler lenkt. Das digitale Puppenhaus debütierte im Jahr 2000 und zählt zu den erfolgreichsten Computerspiele-Reihen aller Zeiten. Der vierte Teil der Lebenssimulation erschien bereits im September 2014, doch ist er dank immer wieder neu erscheinender Erweiterungspacks bis heute aktuell.

Die jüngste Erweiterung heißt „Werde berühmt“. Wie der Name verspricht, können die Sims diesmal reich und weltbekannt werden. Beispielsweise als Musiker, Mode-Ikone oder Küchenchef. Vielleicht ist aber auch der erste Werbespot oder die Rolle in einer Fernsehserie das Karrieresprungbrett auf die große Leinwand. Dann steht der eigenen Villa in den Hügeln von The Pinnacles nichts mehr im Weg - inklusive goldener Toilette. Jede Ähnlichkeit mit Hollywood ist … nun ja, vermutlich nicht ganz zufällig. (Lebenssimulation, ab 6 Jahren, PC und Mac)

Lego DC Super Villains

„It´s good to be bad“ lautet das Motto des Spiels. Übersetzt: Es fühlt sich gut an, böse zu sein. „Lego DC Super Villains“ erlaubt es nämlich, die dunkle Seite der Spielwelt aus ungekannter Perspektive zu erleben: als Bösewicht aus dem DC Comic-Universum. Spieler können in die Rolle eines Super-Schurken schlüpfen. Fiese Figuren wie der Joker, Lex Luthor oder Harley Quinn aus der kultisch verehrten Comic-Schmiede DC treffen dabei auf den augenzwinkernden Humor der LEGO-Spielreihe. Letztere ist dafür bekannt, dass sie es mit der Original-Vorlage nicht immer ganz so ernst nimmt. Das ist einer der Gründe, warum „Lego DC Super Villains“ auch als Familienspiel bestens geeignet ist. Der andere: Im Koop-Modus können zwei Spieler gemeinsame Sache machen. (Action, ab 12 Jahren, Nintendo Switch, Xbox One, PS4, PC)

Shadow Of The Tomb Raider

Lara Croft ist nicht nur eine Spiele-Ikone, sondern auch eine Ikone der digitalen Emanzipation: Sieht man von Miss Pac-Man ab, war sie die erste große weibliche Hauptfigur in einer von männlichen Protagonisten dominierten Spielwelt. Bereits 1996 erschien „Tomb Raider“. Die Action-Heldin schaffte es, als weibliches Pendant zu Indiana Jones, ins Kino. Angelina Jolies Darstellung der aristokratischen Action-Archäologin legte den Grundstein für ihre internationale Karriere.

Filmreif inszeniert istauch das neueste Abenteuer „Shadow Of The Tomb Raider“. Hier spielt nicht Angelina Jolie die Hauptrolle, sondern die Gamer. Lara klettert durch Höhlen, kämpft sich durch Dschungel und löst Rätsel der Maya, um die Welt vor der Apokalypse zu retten. Chronologisch spielt der Titel vor dem allerersten Teil der Reihe: als Abschluss der modernen Trilogie, welche 2013 begann und in welcher in einer Rückschau erzählt wird, wie aus der jungen Lara Croft die weltbekannte, toughe Action-Heldin wurde. (Action, ab 16 Jahren, Xbox One, PS4, PC)

Fallout 76

Ein Viertel-Jahrhundert nach dem „Großen Krieg“ wagen sich die Überlebenden aus dem luxuriösen Bunker Vault 76, um Amerika wieder groß zu machen. Spieler können frei durch die riesige offene Spielwelt wandern, um die Infrastruktur wieder neu aufzubauen. Doch der nukleare Fallout hat die postapokalyptische Welt zu einem menschenfeindlichen Ort gemacht. Knappe Ressourcen und Mutanten machen Gamern das (Über-)Leben schwer.

Todd Howard vom Spieleentwickler Bethesda ist stolz auf die größte Neuerung im Vergleich zu den älteren Teilen der beliebten Serie: „Jeder menschliche Charakter, den man zu Gesicht bekommt, ist eine reale Person, die gerade Fallout 76 spielt.“ Das sorge für unvorhersehbare Ereignisse. Ein Beispiel: Treffen zwei Onlinespieler aufeinander, stehen sie vor der Entscheidung, ob sie dem anderen feindselig gesinnt sind oder mit ins Boot holen. (Rollenspiel, ab 18 Jahren, Xbox One, PS4, PC)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren