1. Startseite
  2. Digital
  3. Heute Abend soll das neue iPad 2 präsentiert werden

San Francisco

02.03.2011

Heute Abend soll das neue iPad 2 präsentiert werden

Das iPad gilt als Hoffnungsträger der Medienbranche. Aber die Verlage sind unglücklich über die Vorgaben von Apple für die Abwicklung von Abos ihrer iPad-Ausgaben. dpa

Heute Abend soll Apple das neue iPad 2 präsentieren. Im Vorfeld gibt es natürlich schon Gerüchte über das neue Tablet.

Apple-Anhänger und die Fachwelt warten mit Spannung auf die Präsentation des neuen iPads 2 von Apple heute Abend in San Francisco.

Mit großer Wahrscheinlichkeit soll das neue iPad 2 heute enthüllt werden. Natürlich machten im Vorfeld schon Spekulationen und Gerüchte darüber die Runde, welche neuen Features das iPad 2 haben wird. So leicht wie bei er ersten Version dürfte es Apple inzwischen nicht mehr haben. Die Konkurrenz auf dem Markt der Tablets ist mittlerweile groß. „Wir erleben eine regelrechte Explosion in diesem Segment“, sagt August-Wilhelm Scheer auf der CeBIT. Der Präsident des Branchenverbandes Bitkom geht davon aus, dass sich die Verkaufszahlen im laufenden Jahr auf 1,5 Millionen nahezu verdoppeln. Für 2012 rechnet Scheer dann schon mit 2,2 Millionen abgesetzten Tablets – nur in Deutschland.

Wie schon mit dem iPhone hat Apple aus dem Nichts einen neuen Milliardenmarkt geschaffen, den es bislang fast für sich alleine hatte. Doch die Branche will den Amerikanern das Feld nicht kampflos überlassen. Fast 40 neue Tablets in allen Preisklassen von unter 100 bis 1500 Euro zeigen die Konkurrenten in Hannover.

Gerüchten zufolge soll das neue iPad 2 über zwei Kameras verfügen - einer höherauflösenden auf der Rückseite. Die andere soll eine Frontkamera für Facetime-Anrufe sein. Generell soll das neue Tablet von Apple dünner und leichter werden. Mehr Rechenleistung, ein größerer Arbeitsspeicher - was das neue iPad 2 können wird, wird die Fachwelt am Mittwochabend erfahren. AZ /mst

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
"Alexa" soll künftig mehr Persönlichkeit bekommen. Foto: Andrea Warnecke
Assistenzsoftware von Amazon

Alexa soll Schlüsselrolle im vernetzten Zuhause spielen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket