Newsticker
Jens Spahn hält Impfung für Jugendliche bis Ende der Sommerferien für möglich
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Kurznachrichtendienst: Nicht nur Europa betroffen: WhatsApp-Nutzer klagen über Störungen

Kurznachrichtendienst
01.09.2017

Nicht nur Europa betroffen: WhatsApp-Nutzer klagen über Störungen

Der Kurzmitteilungsdienst Twitter hatte mit Störungen zu kämpfen.
Foto: Arno Burgi, dpa (Symbolbild)

Der Kurznachrichtendienst WhatsApp hatte mit Problemen zu kämpfen - auch in Deutschland. Mittlerweile hat WhatsApp die Ausfälle jedoch beseitigen können.

Nutzer des Kurzmitteilungsdienstes Whatsapp haben am Donnerstag mit Störungen gekämpft. Sie klagten auf Portalen wie "allestörungen.de" und "downdetector.com" über Ausfälle. Auch in Deutschland soll es diesen Angaben zufolge zu Problemen gekommen sein. Andere Anwender konnten Whatsapp jedoch wie auch sonst nutzen. Ein Whatsapp-Sprecher bestätigte die Störung. "Wir haben die Ausfälle aber inzwischen beseitigen können." 

Welche Regionen in welchem Umfang betroffen waren, konnte der Sprecher nicht sagen. Das werde nun von Experten untersucht. Probleme wurden einer Störungskarte von "allestörungen.de" zufolge vor allem in Europa und Südamerika gemeldet.

Immer wieder Störungen bei WhatsApp

Whatsapp wird von mehr als eine Milliarde Menschen täglich genutzt. Es kommt immer wieder vor, dass Nutzer Störungen beklagen. So war Anfang Mai Whatsapp zum Beispiel für zwei Stunden ausgefallen, damals mitten in der Vorstellung von Quartalszahlen der Konzernmutter Facebook. dpa  

Die neue Zwei-Faktor-Authentifizierung soll bei WhatsApp für mehr Sicherheit sorgen.
9 Bilder
So aktivieren Sie die neue WhatsApp-Verschlüsselung
Foto: Christian Gall
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren