1. Startseite
  2. Digital
  3. Nervige Gruppen-Chats in iMessage verlassen

Aus Unterhaltung aussteigen

09.08.2018

Nervige Gruppen-Chats in iMessage verlassen

Gruppenchats können schnell nervig werden. Wer der Nachrichtenflut entgehen will, kann die Einstellungen seines Smartphones ändern.
Bild: Michael Kappeler (dpa)

Nutzer von Messenger-Diensten kennen das: Eine neue Gruppe wird eröffnet und man wird als Chatpartner hinzugefügt. Die vielen kurz hintereinander eintreffenden Nachrichten können dann schnell nerven. Praktische Einstellungen für iMessage.

Ständige Benachrichtigungen, Fotos oder Privatgespräche in einer iMessage-Gruppe? Wer innerhalb des Chats oben rechts auf das "i"-Symbol tippt und dann nach unten scrollt, kann dort mit einem Tipper auf "Konversation verlassen" aus der Unterhaltung aussteigen.

Oder man wählt die Option darüber: Mit "Hinweise ausblenden" gibt es noch eine sanftere Methode gegen zu viele Nachrichten - wer sie aktiviert, erhält einfach keine Benachrichtigungen über neue Beiträge mehr. (dpa)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
US-Präsident Donald Trump gewinnt immer mehr Follower auf Twitter, nennt den Kurznachrichtendienst aber dennoch «lächerlich» parteiisch. Foto: Andrew Harnik/AP
"Lächerlich parteiisch"

Trump gewinnt Follower - und greift Twitter trotzdem an

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden