Newsticker

Corona-Hotspots: Andere Bundesländer verhängen Beherbergungsverbot für Münchner und Würzburger
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Online-Werbung legt im ersten Halbjahr gut zu

22.07.2010

Online-Werbung legt im ersten Halbjahr gut zu

Berlin (dpa) - Die Ausgaben für Internet-Werbung in Deutschland sind im ersten Halbjahr um 28 Prozent auf 912 Millionen Euro gestiegen. Darin enthalten sind herkömmliche Werbeformen wie Banner oder eingeblendete Fenster, nicht aber das Suchmaschinen-Marketing, teilte der Branchenverband Bitkom mit.

Nach einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Thomson Media Control (TMC) sind Telekommunikationsanbieter und Betreiber von Online-Diensten weiterhin die größten Werbekunden. Im vergangenen Jahr schalteten sie Online-Werbung im Wert von nahezu 268 Millionen Euro.

Auf die Handels- und Versandbranche entfiel ein Volumen von 144 Millionen, auf die Medien- und Entertainment-Branche ein Aufkommen von 143 Millionen Euro. Auf dem vierten Platz folgt die Kfz-Branche mit 97 Millionen Euro vor Banken und Versicherungen mit 92 Millionen Euro. Bei allen Zahlen handelt es sich um den Nettoumsatz, der im Unterschied zum höheren Bruttoumsatz auch geschätzte Rabatte und Agenturprovisionen berücksichtigt.

Nach einer kürzlich veröffentlichten Erhebung der Mediaagenturgruppe ZenithOptimedia entfallen mehr als 50 Prozent der weltweiten Ausgaben für Werbung im Internet auf das Suchmaschinen- Marketing, also auf das Geschäft mit der bevorzugten Platzierung von Suchbegriffen. Danach folgen Werbeflächen auf Webseiten mit einem Anteil von 30 Prozent. Sehr schnell wachsen nach Einschätzung der Experten die Werbeinvestitionen in Sozialen Netzwerken (Social Media).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren