Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Rockmore: Pionierin der Elektro-Musik ziert heute das Google Doodle

Clara Rockmore

09.03.2016

Rockmore: Pionierin der Elektro-Musik ziert heute das Google Doodle

Das Google Doodle heute ist Clara Rockmore gewidmet. Es ist ein interaktives Google Doodle.
Bild: Screenshot Google

Das aktuelle Google Doodle ist Clara Rockmore gewidmet, die heute ihren 105. Geburtstag feiern würde. In den 30er Jahren war sie mit ihrem Theremin ein Star der Elektro-Musik.

Wer ist Clara Rockmore, der das Google Doodle heute gewidmet ist? Heute wäre der 105. Geburtstag der Musikerin, die in den 30er Jahren eine Pionierin auf dem Gebiet der elektronischen Musik war.

Schon als Kind war die am 9. März 1911 geborene Clara Rockmore musikalisch begabt, galt gar als Wunderkind an der Violine. Berühmt wurde sie jedoch durch ein anderes Instrument: das Theremin.

Clara Rockmore machte Musik aus der Luft

Das Theremin ist jedoch kein gewöhnliches Instrument. Die Töne werden erzeugt, ohne das elektronische Gerät zu berühren. Über Clara Rockmore wurde deshalb oft gesagt, sie würde Musik aus der Luft machen.

Stattdessen erzeugt das Theremin über zwei Antennen ein elektromagnetisches Feld. Durch die Bewegungen des Musikers erzeugt er Schwingungen, die dieses Feld beeinflussen. Das wird als Ton über einen Lautsprecher ausgegeben.

Google Doodle: Wie klingt ein Theremin?

Wie klingt ein Theremin? Das können die Nutzer sich direkt auf Google anhören. Das Google Doodle spielt heute auch gleich eine kleine Kostprobe von Clara Rockmores Elektro-Musik vor.

Oder noch besser: Die Google-Besucher dürfen das extravagante Instrument selbst ausprobieren und sogar ein kleines Konzert gemeinsam mit Clara Rockmore spielen.

Eigentlich wurde das Theremin vorrangig dazu verwendet, um in Filmen Soundeffekte zu erzeugen. Clara Rockmore schaffte es damals jedoch als einzige Musikerin, das elektronische Instrument zu meistern und darauf sogar klassische Stücke zu spielen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren