Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Schnäppchen bei Cyber Monday Woche 2017 genau prüfen

Verbraucherschutz

20.11.2017

Schnäppchen bei Cyber Monday Woche 2017 genau prüfen

Am Montag beginnt bei Amazon die Cyber Monday Woche 2017 mit hohen Rabatten. Verbraucherschützer raten aber, Rabatte grundsätzlich noch einmal zu prüfen.
Bild: obs/Amazon.de

Am Montag beginnt bei Amazon die Cyber Monday Woche 2017 mit vielen Schnäppchen. Zumindest scheinen sie solche zu sein. Verbraucherschützer raten zur Vorsicht.

Der Cyber Monday ist in Deutschland noch ein recht neuer Begriff. Dieser Tag im Adventsgeschäft wird nach amerikanischem Vorbild immer stärker beworben und stellte ursprünglich in den USA neben dem Black Friday den Start des Weihnachtsgeschäftes dar.

Amazon startet an diesem Montag sogar die Cyber Monday Woche 2017 - vom 20. bis 27. November gebe es Schnäppchen und Countdown-Angebote  also limitiert erhältliche Waren, wirbt der Handels-Gigant im Internet.

Doch auch bei solchen Schnäppchen lohnt es sich, ein wenig vorsichtig zu sein. Denn die versprochene Rabatte sind häufig keine, warnte schon vergangenes Jahr Georg Tryba von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. "Viele Rabatte basieren auf unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP) des Herstellers", sagte er. Doch schon ohne Rabatte lägen die realen Verkaufspreise im Handel meistens unter dieser Herstellerempfehlung.

Tryba riet deshalb vor dem Kauf zum Preisvergleich, um einen Überblick über den üblichen Preis eines Produktes zu bekommen. Preissuchmaschinen im Netz helfen dabei. Man sollte die "Rabatte" bei mindestens zwei Anbietern überprüfen. So ließen sich vermeintliche Schnäppchen schnell enttarnen.

Cyber Monday Woche 2017: Rabatte immer nochmal vergleichen

Zu den psychologischen Tricks bei der Schnäppchenjagd zählen Verbeaucherschützer auch angeblich geringe Bestände oder ablaufende Uhren, die zum Kauf drängen sollen. "Niemals unter Druck setzen lassen", empfahl  Tryba. Schnäppchen gebe es immer irgendwo.

Wer trotzdem kauft, hat immer noch das Widerrufsrecht auf seiner Seite. Bis 14 Tage nach Erhalt der Ware können online gekaufte Produkte zurückgesandt werden.

Dabei ist wichtig, Einkäufe nicht kommentarlos zurückzusenden, sondern den Widerruf schriftlich zu erklären. "Zu beachten sind hierbei auch mögliche anfallende Versandkosten", sagt Tryba. (AZ, dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren