1. Startseite
  2. Digital
  3. So könnte das iPhone 8 aussehen

Release

16.02.2017

So könnte das iPhone 8 aussehen

Dieses Konzeptbild eines Fans zeigt, wie das Design des iPhone 8 aussehen könnte.
Bild: Mesut G. Designs, YouTube (Screenshot)

Schon bevor das Datum zum Release des iPhone 8 feststeht, häufen sich Vermutungen zu den Features. Ein neues Design könnte es auch geben.

Apple hat zum iPhone 8 bisher wenige Informationen veröffentlicht. Dennoch existieren zahlreiche Hinweise auf neue Features. Das ist dran an den Gerüchten zum iPhone 8.

Der Name: iPhone 8?

Schon der Name "iPhone 8" steht nicht fest. Denn nach der bisherigen Logik des Unternehmens wäre als nächstes das iPhone 7s an der Reihe. Allerdings könnte Apple beim Namen einen völlig neuen Kurs einschlagen. Denn das nächste iPhone soll nicht nur technologisch neu sein - 2017 feiert das iPhone auch seinen zehnten Jahrestag. Im Internet kursiert neben dem Namen iPhone 8 auch der Name iPhone X.

Das neue revolutionäre Design

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zahlreiche Hinweise lassen beim kommenden iPhone auf ein völlig neues Design schließen. Angemeldete Patente von Apple lassen vermuten, dass das Display völlig randlos sein wird. Das bedeutet, dass der Home-Button völlig verschwinden wird. Auch komplett bis zu den seitlichen Rändern soll sich das Display nahtlos erstrecken. So lautet auch die Behauptung des Bloggers John Gruber, der Apple sehr nahe steht.  Außerdem hat der Konzern erst vor kurzem mehrere Millionen OLED-Displays bei Samsung bestellt. Nun stieg die Nachfrage so weit, dass Samsung bereits in Lieferschwierigkeiten geraten soll - so berichtet Bloomberg.

Das randlose Design würde mehrere Konsequenzen nach sich ziehen. Das Verschwinden des Home-Buttons hätte etwa zur Folge, dass das Entsperren des iPhones nicht mehr wie gewohnt funktionieren kann. Doch dafür hat Apple schon eine Lösung parat - der gesamte Bildschirm könnte zum Fingerabdruck-Sensor werden. Das dafür notwendige Patent liegt in den USA bereits vor. Das würde das Entsperren des iPhones stark vereinfachen - anstatt den Finger auf den kleinen Button zu legen reicht es, den Finger auf irgendeine Stelle des Displays zu setzen.

Doch nicht nur am Display soll sich etwas ändern. Das neue Design könnte auch auf ein anderes Werksmaterial setzen: Glas statt Aluminium. Das berichtet das Online-Magazin Giga und beruft sich dabei auf einen Apple-Insider.

iPhone 8 ladet vielleicht kabellos

Das nächste iPhone könnte ohne Ladekabel auskommen. Der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities behauptet das - und der lag mich seinen Prognosen in der Vergangenheit schon oft richtig. Für das kabellose Laden müsste Apple die Bauart des Innenlebens vom iPhone etwas überarbeiten - doch das sollte demnach ohne große Schwierigkeiten machbar sein.

Das iPhone 8 wird teuer - Schätzung zum Preis

Ein echter Schock könnte der Preis des neuen iPhones sein. Die Plattform "Fast Company" berichtet, dass der Preis bei mehr als 1000 Dollar liegen könnte. Beim derzeitigen Wechselkurs entspräche das einem Preis von knapp 950 Euro.

Release-Datum für iPhone 8

Während die letzten beiden iPhones im September vorgestellt wurden, könnte das iPhone 8 früher dran sein. Wie Barrons berichtet, startet die Produktion bereits im Juni - und damit ungewöhnlich früh. Inwiefern sich das konkret auf das Release-Datum auswirkt ist jedoch schwer einzuschätzen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.02.2017

Es wäre bestimmt sein Preis Wert, wenn es zu 100% Werbung blockt ....

Permalink
Lesen Sie dazu auch
Das Berliner Start-up Jodel erreicht, nach eigenen Angaben, mit seiner gleichnamigen Social-Media-App inzwischen ein Millionenpublikum. Foto: Jodel
Lokale Kommunikation

Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket