1. Startseite
  2. Digital
  3. "Social Beer Game": Harmloser Trend oder Gefahr für Jugendliche?

Internettrend

05.02.2014

"Social Beer Game": Harmloser Trend oder Gefahr für Jugendliche?

Der Internettrend "Social Beer Game" überschwemmt die sozialen Netzwerke. Doch was steckt dahinter?
Bild: Oliver Killig dpa

Der Internettrend "Social Beer Game" überschwemmt die sozialen Netzwerke. Doch was steckt dahinter?

Eine junger Mann streckt einen Bierkrug in die Kamera und sagt: "Auf dich, danke für die Nominierung." Dann setzt er mit zitternder Hand an und trinkt den halben Liter Bier in einem Zug aus. Mit verzerrtem Gesicht und angeekeltem Blick dreht er sich kurz zur Seite und unterdrückt er, dass er aufstoßen muss.

Unzählige solcher Videos tummeln sich derzeit auf sozialen Netzwerken. Es ist Teil des neuen Online-Trinkspiels "Social Beer Game", welches momentan durch Facebook und Co. wandert und sich dort rasend schnell verbreitet. Bei dem Spiel werden Teilnehmer aufgefordert, vor der Kamera einen halben Liter Bier auf einen Zug zu trinken. Anschließend müssen, wie bei einem Schneeballsystem, drei weitere Freunde nominiert werden, die binnen 24 Stunden auch ein dementsprechendes Video online stellen. Damit sich keiner seiner Aufgabe entziehen kann, wird zudem eine Strafe bestimmt. Meist muss der Ablehnende einen Kasten Bier spendieren.

Suchtberater sehen Trend kritisch

Für die Leiterin der Augsburger Suchtfachambulanz, Edith Girstenbrei-Wittling, ist dieser neue Internettrend  "sehr fraglich". Da die Teilnehmer durch diese Aufforderung zum Bier trinken regelrecht "manipuliert" werden: "Sie werden unter Druck gesetzt etwas zu machen, auch wenn sie nicht wollen", sagt die Expertin. Durch die öffentliche Darbietung auf dem Netzwerk wolle nach Girstenbrei-Wittling keiner als "Weichei" vor seinen Freunden dastehen. Hinzu komme, dass Jugendliche sich schwer tun "Nein" zu sagen und sich dann dem Gruppendruck beugen. Anders sehe das aus, wenn Jugendliche auf eine Party gehen. "Hier ist die Vorentscheidung eine andere und man kann sich darauf einstellen."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einen weiteren Punkt den Girstenbrei-Wittling als fraglich ansieht, sind die Spätfolgen. "Solch ein Video im Internet ist für einen sehr unvorteilhaft." So könne nicht ausgeschlossen werden, dass der zukünftige Arbeitgeber im Internet auf dieses Video aufmerksam wird.

"Social Beer Game": Ursprung in England

Seinen Ursprung hatte der Trend schon vor über einem Jahr in England und schwappte dann zuerst nach Australien über. Dort wurde das sogenannte "neknominate", was von "nek your drink and nominate" abgeleitet wird, zum Flächenbrand. Mittlerweile versuchen die Spieler in immer ausgefalleneren Posen ihr Bier zu trinken, um sich von der Masse abzuheben. So gibt es nun Biertrinker auf der Toilette oder auf Skiern. Selbst Autofahren trauen sich manche Teilnehmer während sie das Bier "exen".

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Im Gegensatz zum düsteren, aber humorvollen «Fallout» wirkt «Far Cry New Dawn» trotz ähnlichem Setting recht bunt. Foto: Ubisoft
Erscheint am 15. Februar

Neues "Far Cry New Dawn" spielt in der Post-Apokalypse

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket