Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Digital
  3. Telekom-Ausrüster Nortel vor Ausverkauf

21.06.2009

Telekom-Ausrüster Nortel vor Ausverkauf

New York (dpa) - Ein weiterer Börsenliebling aus Zeiten der Internet-Blase ist am Ende: Der angeschlagene kanadische Telekom-Ausrüster Nortel steht vor dem Ausverkauf.

So soll das Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens Networks für 650 Millionen Dollar das Geschäft mit Technik für Mobilfunk-Netze des vor allem in den USA verbreiteten CDMA-Standards und des Zukunfts-Formats LTE übernehmen. Über weitere Unternehmensteile werden Gespräche mit Interessenten geführt, wie Nortel am Freitagabend weiter mitteilte.

Im Internet-Boom der 90er Jahre war Nortel eines der Spitzenunternehmen der Telekom-Branche. Der Telekom-Ausrüster war an der Börse 250 Milliarden Dollar wert und beschäftigte rund 90 000 Mitarbeiter. Doch der Konzern geriet in den vergangenen Jahren in arge Probleme, unter anderem wegen einer milliardenschweren Schuldenlast. Außerdem setzten eine Welle von Fusionen unter den Konkurrenten sowie der Markteintritt günstig produzierender chinesischer Wettbewerber die Kanadier unter Druck. Im Januar suchte Nortel in einem Insolvenzverfahren Schutz vor seinen Gläubigern. Die Pläne für ein Gesundschrumpfen wurden aber durch einen schwachen Geschäftsverlauf durchkreuzt.

Nokia Siemens Networks gibt der Kauf der Nortel-Spare eine Gelegenheit, die Präsenz auf dem US-Markt deutlich zu vergrößern. Mit 2500 übernommenen Mitarbeitern bleibe ein Großteil der Jobs in der Sparte erhalten, betonte Nortel. Der Konzern war in den vergangenen Jahren bereits massiv geschrumpft und beschäftigte im Frühjahr nur noch rund 30 000 Mitarbeiter.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren