1. Startseite
  2. Digital
  3. Wetter per Zeitstrahl verfolgen

WarnWetter-App 2.0

06.12.2018

Wetter per Zeitstrahl verfolgen

Blitze zucken während eines Gewitters am abendlichen Himmel.
Bild: Christoph Schmid (dpa)

Der Deutsche Wetterdienst hat seine WarnWetter-App überarbeitet. Die wohl wichtigste Neuerung der Version 2.0 ist ein Zeitstrahl, der über die Entwicklung des Wetters im zeitlichen Verlauf informiert.

Wie war das Wetter gestern, wie wird es heute und was bringen die kommenden Tage? Nutzer der Warnwetter-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) können das künftig auf einen Blick sehen.

Diese Funktion namens Zeitstrahl ist Teil eines Updates der kostenpflichtigen Vollversion der App (einmalig 1,99 Euro), teilt der DWD mit.

Mit der neuen Version 2.0 sollen sich bestimmte Wettersituationen auch besser verstehen und beurteilen lassen. So kann die App etwa bei einem Gewitter mehrere meteorologische Größen wie Niederschlag, Blitze und Windrichtung gleichzeitig anzeigen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die kostenlose Version der Anwendung, die ausschließlich vor Wettergefahren warnt, erhält einen neuen Warnmonitor. Der zeigt an, wie sich etwa ein Unwetter in den kommenden Stunden voraussichtlich entwickeln wird.

Die Warnwetter-App des DWD gibt es für iOS, Android und Windows. Das Update auf die Version 2.0 erhalten zunächst aber nur die mobilen Betriebssysteme. (dpa)

WarnWetter-App bei iOS

WarnWetter-App bei Android

WarnWetter-App bei Windows

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Amazon-Logistikzentrum: Der Online-Versandhändler begann 2012 mit der Einführung der Robotik. Foto: Ina Fassbender
Logistikbranche boomt weiter

Amazon-Deutschlandchef: Roboter bringen mehr Arbeitsplätze

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen