Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Kommunalwahl: Wissenswertes und Hintergründe im Internet

Zur Kommunalwahl am 3. März hat die Online-Redaktion schon jetzt ein umfangreiches Special im Internet zusammengestellt. Unter www.augsburger-allgemeine.de/wahl berichten wir über die wichtigsten politischen Entscheidungen im Überblick.

AZ-Portal mit neuem Rekord

(AZ). Im Mai des vergangenen Jahres ging die Augsburger Allgemeine mit ihrer neu gestalteten Homepage online. Neun Monate später verzeichnet das Internet-Portal erstmals über 1,5 Millionen Seitenaufrufe.

Warmer Februar freut die meisten

(AZ). Frühling im Februar - für die meisten Teilnehmer des Umfrage-Themas unter www.augsburger-allgemeine.de ist das eine feine Sache.

Teurer Trick mit "Stiftung Warentest"

Nicht alles, was seriös klingt, muss auch seriös sein. Dass dies besonders im Internet gilt, wurde dieser Tage wieder deutlich: Ein Anbieter kostenpflichtiger 0190-Webdialer missbrauchte den Namen "Stiftung Warentest", um arglose Surfer auf seine Webseiten zu locken.

Dr. Kimble hat ausgeträumt

Die Begabung zur Selbstinszenierung kann ihm niemand absprechen. Auf seiner Webseite www.kimble.org kündigte er zuletzt seinen Selbstmord an: "Kim Schmitz (...) died: 21.01.2002". Der Grabstein jedoch blieb so unwirklich wie der Tod des Mannes, der sich gern "Dr. Kimble" nennen lässt.

Infos und Spaß rund um den Fasching

(nak). Beim Klick auf unser Faschings-Special finden Sie zahlreiche Tipps rund um die fünfte Jahreszeit. Faschingshungrige finden hier nicht nur Rezepte für leckere Krapfen, sondern auch Spaß und viele Informationen. Unter den Links "Faschingstrips" und "Fasching weltweit" gibt es ein buntes Angebot an Reisen und Veranstaltungshinweisen. Wie wär´s mit einer Reise zum Karneval in Venedig? Oder doch lieber heiße Sambarhythmen in Rio de Janeiro?

Stoiber im Internet Favorit

(AZ). Manche Dinge entwickeln sich schneller als erwartet, eines davon war die Kandidatenkür der Union. Hatte die Online-Redaktion erst noch mit einem spannenden Wettstreit zwischen Angela Merkel und Edmund Stoiber gerechnet, hatte die CDU-Chefin durch ihren Verzicht plötzlich vollendete Tatsachen geschaffen. Die alte Umfrage war überholt, das Thema jedoch blieb spannend.

Einfach schön anzuschauen

Bildschärfe, Flimmerfreiheit und vor allem geringer Platzbedarf: Das sind die entscheidenden Vorteile von Flachbildschirmen gegenüber Röhrenmonitoren. Inzwischen sind die "Thin Film Transistor-", kurz TFT-Displays, auch preislich eine Alternative: Die flachen Monitore sind im Handel bereits ab etwa 700 Mark (357,90 Euro) erhältlich.

Lassen Sie Vorsätzen Taten folgen

Pünktlich zum Jahresende steht wieder eine klassische Übung auf dem Programm: gute Vorsätze fassen fürs neue Jahr. Schon Tage zuvor zerbrechen sich viele Menschen den Kopf darüber, was sie nun alles besser machen möchten. Und die "to-do-Liste" wird dabei immer länger. In unserem Neujahrs-Special (www.augsburger-allgemeine.de/neujahr) haben wir für Sie Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihre guten Vorsätze in die Tat umsetzen können.

Der Snowboard-Urlaub beginnt jetzt im Internet

(olbo). Mieten statt kaufen. Bequem übers Internet. So lautet in diesem Winter das Motto einiger Snowboarder. Unter www.snowboardverleih.com kommt jeder Sportler zu seinem Wunschboard.

Ballern bis die D-Mark geht

(AZ). www.fuereinehandvolleuro.de ist ein Online-Spiel, das auf eigenwillige Art von der Mark Abschied nimmt. In der Westernstadt Euro-City müssen herumtreibende D-Mark-Münzen erledigt werden. Mit einem Colt werden die Geldstücke zur Strecke gebracht. Erschwerend kommt aber hinzu, dass auf der Straße plötzlich auch Euro-Münzen auftauchen. Trifft man drei Euro ist das Spiel zu Ende. Das Spiel läuft während der Umstellung von der Mark auf den Euro, also von Dezember bis Februar.

Heiße Drinks für kühle Tage

(az) "Drunken Santa", "Schneesturm" oder darf's auch ein "Feueriger Winterpunsch" sein? Bei den Christmasdrinks 2001 ist wohl für jeden Geschmack etwas dabei - in der coolen Advents- und Weihnachtszeit finden Online-Surfer unter www.cyber-cocktail.de so manches Schmankerl.

Ohne Eile zur neuen Währung

Die ersten Euro-Münzen liegen seit einer Woche in den Banken und Sparkassen in so genannten Starterkits bereit. In der Umfrage unter www.augsburger-allgemeine.de interessierte uns, wie eilig es die User hatten, das neue Geld in die Hand zu bekommen.

Briefmarken jetzt online

(AZ). Internet-Nutzer können Briefmarken, Packsets und andere Artikel jetzt online bei der Deutschen Post bestellen. Die virtuelle Filiale sei unter www.deutschepost.de/efiliale zu erreichen, teilt das Unternehmen mit. Die Artikel würden zum gleichen Preis wie in den Poststellen verkauft und bei einem Mindestbestellwert von 100 Mark ohne Zusatzkosten ins Haus geliefert. Bezahlen müssten die Kunden per Kreditkarte.

"Klonen ethisch nicht vertretbar"

Augsburg (AZ). So deutlich wie bei der aktuellen Frage zum Klonen menschlicher Embryonen fiel das Abstimmungsergebnis bei unserer Online-Umfrage unter www.augsburger-allgemeine.de selten aus.

Neuer Gewinner der Fußballbörse

Augsburg (AZ). In der Fußball-Bundesliga stehen die letzten Spieltage vor der Winterpause an. Bei den Mitspielern der Bundesligabörse, die von "ODDSET - Die Sportwette" präsentiert wird, steht der FC Bayern am höchsten im Kurs, knapp dahinter liegt Bayer Leverkusen.

Wie man den bösen Wurm töten kann

Geradezu explosionsartig verbreitet sich nach Ansicht von Computerexperten der Wurm "BadTransB", der nicht nur sich selbst weiterverschickt, sondern auch noch einen "Trojaner" erzeugt. Dieser zeichnet Tastatureingaben (beispielsweise auch Passwörter) auf und versendet sie per eMail. Der neue Virus sucht sich ausschließlich Microsoft-Outlook-Anwender als Opfer aus. So werden Sie mit dem bösen Wurm fertig:

Ein PC-Geschenk will durchdacht sein

Computer haben mit Spielzeug einiges gemeinsam. Nicht zuletzt sind sie beliebte Weihnachtsgeschenke. Für den Einsteiger sind besonders PC-Komplettsysteme interessant. Dennoch sollte der Kunde darauf achten, was genau die günstigen "PC-Bundles" enthalten. Oft weisen nämlich einzelne Komponenten Schwachstellen auf.

Mit einem Klick zum Monarchen des Monats

Mit einem Mausklick zum "Monarchen des Monats": Das ist der neue Hit auf einer der populärsten Seiten des Internets. Zwei Jahre nach der Einführung renovierte das britische Königshaus jetzt seine Homepage. Ab sofort stößt "www.royal.gov.uk" sogar die Tür zur "Kid Zone" für die lieben Kleinen auf. Und da geht es ganz schön trendy zu.

Eine Chance für Deutsch in der Computerwelt

Wolfgang Wahlsters Computer "versteht" Deutsch, Englisch und Japanisch. Das "Verbmobil" dolmetscht in Sekundenschnelle zwischen Geschäftsleuten aus Tokio, New York oder Frankfurt, die in ihrer Muttersprache telefonieren. Für diese bahnbrechende Neuentwicklung bei der Spracherkennung hat der Wissenschaftler vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) an der Universität Saarbrücken jetzt den Deutschen Zukunftspreis bekommen.