Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff
  1. Startseite
  2. Digital
  3. iOS 14 von Apple: Erscheinungsdatum und die Funktionen

iPhone und iPad

29.06.2020

iOS 14 von Apple: Erscheinungsdatum und die Funktionen

Apple-CEO Tim Cook hat mit iOS 14 fürs iPhone und iPadOS 14 zwei neue Betriebssysteme vorgestellt. Alle Infos zum Erscheinungsdatum und den Funktionen finden Sie hier.
Bild: Brooks Kraft/Apple Inc., dpa

Apple hat das neue iPhone-Betriebssystem iOS 14 sowie iPadOS 14 vorgestellt. Alle Infos zum Erscheinungsdatum und zu Funktionen wie Widgets lesen Sie hier.

Auf seiner ersten komplett virtuellen Entwicklerkonferenz WWDC 2020 hat Apple das neue iPhone-Betriebssystem iOS 14 und das neue iPad-Betriebssystem iPadOS 14 vorgestellt. Die Neuerungen zeigen, wie das Smartphone der Kalifornier künftig noch stärker in den Alltag eingebunden werden kann - etwa als Autoschlüssel oder im Restaurant. Zudem erhalten Nutzer auf iPhone und iPad mehr Freiheit darin, wie sie ihren Home-Screen nutzen.

Alle Infos zum Erscheinungsdatum und zu den Funktionen von iOS 14 und iPadOS 14 erhalten Sie hier bei uns im Überblick.

Release: Wann ist das Erscheinungsdatum von iOS 14 und iPadOS 14?

Apple will iOS 14 und iPadOS 14 im Herbst veröffentlichen. Der Tech-Konzern hat noch kein genaues Erscheinungsdatum für sein neues Betriebssystem angekündigt - wie so häufig lassen sich die Kalifornier damit noch etwas Zeit. Die Public-Beta-Version, also eine noch unfertige Fassung der Programme, steht bereits ab Juli zur Verfügung. Die Betriebssysteme sollen wie immer kostenlos angeboten werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Autoschlüssel und Co.: Was sind die Funktionen von iOS 14 fürs iPhone?

iOS 14 bringt zahlreiche Neuerungen für das iPhone mit sich - viele davon lassen eine stärkere Personalisierung des Geräts zu. So können User ihr iPhone in Zukunft noch besser an ihre Nutzungsgewohnheiten anpassen. Eine Übersicht über die neuen Features finden Sie hier:

  • Widgets: Die bisher auf einem eigenen Bildschirm geparkten Widgets können mit iOS 14 zwischen die Apps auf dem Home-Screen gezogen werden. Damit können Nutzer etwa das Wetter-Widget oder das Widget ihrer Banking-App zwischen die Anwendungen legen.
  • App-Library: Mit der "App Library" ist es möglich, alle auf dem iPhone befindlichen Apps in einer thematisch organisierten Übersicht zu sehen.
  • Anrufe: Ein Anruf wird mit iOS 14 nur noch oben eingeblendet, anstatt den gesamten Bildschirm zu übernehmen. Zudem lassen sich Facetime-Gespräche auf ein Fenster verkleinern, sodass nebenbei andere Apps genutzt werden können.
  • Messages: Ähnlich wie andere Chatprogramme lässt nun auch Apples vorinstalliertes Messenger-Programm direkte Zitate und Antworten in Gruppenchats zu.
  • Fahrradrouten für Maps: Apples Kartenapp "Maps" lässt nun auch die Planung von Fahrradrouten zu. Ob das in Europa bei Release funktionieren bereits wird, ist allerdings noch unklar.
  • Translate: Die neue Übersetzungsapp soll elf Sprachen enthalten, darunter Deutsch, Chinesisch und Arabisch.
  • Siri: Der Sprachassistent Siri kann nun über andere Apps eingeblendet werden - und damit zum Beispiel einen Wunsch in eine Einkaufszettel-Notiz aufnehmen, während der Nutzer eigentlich gerade mit Safari auf einer Rezepte-Seite surft.
  • Autoschlüssel: Das iPhone wird ab iOS 14 auch als Autoschlüssel nutzbar sein - zumindest für den neuen 5er von BMW. Allerdings dürften auf Dauer weitere Hersteller und Modelle folgen.
  • App Clips: Mini-Apps, wie etwa das Angebot von Restaurants oder die Bezahlfunktion für einen E-Roller, können von nun an auf dem iPhone aufgerufen werden, ohne eine App laden zu müssen. Die "App Clips" lassen sich per QR-Code oder NFC-Anwendung aktivieren.

Weitere Verbesserungen hat Apple zudem für seine Smarthome-App "Home", die Lichtsteuerung des iPhones sowie den Browser Safari angekündigt. iOS 14 steht allen Nutzern von iPhones ab dem Modell 6s zur Verfügung - also allen, die bereits iOS 13 nutzen konnten.

Welche Funktionen bietet iPadOS 14?

Neben den fürs iPhone angekündigten Neuerungen hält das iPad-Betriebssystem iPadOS 14 einige exklusive Features bereit. Eine Übersicht finden Sie hier:

  • Seitliche Funktionsleiste: Die neue Befehlsleiste an der Seite vieler Apps macht die Nutzung noch einfacher - und gibt den Apps den Look einer Mac-Anwendung.
  • Suchfunktion: Die verbesserte Suchfunktion hilft bei der App- und Dateisuche.
  • Handschrift: Handschriftliche Eingaben können erkannt und vom Programm in Text umgewandelt werden. Zudem können geometrische Zeichnungen digital begradigt werden.

Zudem verbessert Apple die "Augmented Reality"-Funktionen des iPad. Das neue iPadOS 14 läuft auf Geräten ab dem iPad Air 2.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren