1. Startseite
  2. Digital
  3. movie2k wieder da - Filmdiebe machen unter neuer Adresse weiter

Streaming

02.06.2013

movie2k wieder da - Filmdiebe machen unter neuer Adresse weiter

Movie2k.to ist weg, movie2k.bz ist da: Offensichtlich war es tatsächlich keine Razzia, die 'Deutschlands bekannteste - illegale - Film-Seite offline gehen ließ. Stattdessen sind die Drahtzieher des Portals nur umgezogen.
Bild: Screenshot

Movie2k offline - das währte nicht lange. Die illegale Filmseite ist seit dem Wochenende wieder erreichbar - unter einer nur leicht geänderten Internetadresse.

Movie2k.to ist weg, movie2k.bz ist da: Offensichtlich war es tatsächlich keine Razzia, die 'Deutschlands bekannteste - illegale - Film-Seite offline gehen ließ. Stattdessen sind die Drahtzieher des Portals nur umgezogen - auf neue Server und eine neue Adresse.

Am Mittwoch vergangener Woche war movie2k.to plötzlich offline und nicht nur die Szene rätselte über die Hintergründe. Ermittlungen, sogar ein sogenannter "Bust"  - also ein Schlag der Behörden - wie 2011 bei kino.to wurde nicht ausgeschlossen. Die “Welt” etwa berichtete, dass die Ermittlungen der Generalstaatsanwaltschaft Dresden die Macher von movie2k zur Abschaltung ihres Portals getrieben haben dürften.

Noch wilder die Spekulationen in Szene-Blogs: "Es soll angeblich eine internationale Aktion gegen movie2k gegeben haben, die aktuell noch andauert. Die Verantwortlichen sollen bereits in Haft sein. Ein Mitarbeiter hat demnach sämtliche Codes und Passwörter herausgerückt, welche das Abstellen der Server überhaupt erst möglich gemacht hat", hieß es da etwa auf einer Seite ohne weitere Quellen zu nennen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Spekuliert wurde auch, dass das Aus von movie2k.to mit der Festnahme eines Mannes in Schleswig-Holstein zusammenhängen könnte. Der Mann soll movie2k.to und der inzwischen geschlossenen Seite kino.to über 100.000 illegale Filmkopien zur Verfügung gestellt haben. Er hatte dies gegenüber den Fahndern auch gestanden und blieb wegen seiner "Kooperation" auf freiem Fuß.

movie2k wieder online - mit vollem Angebot 

Dass er die Fahnder zu den Verantwortlichen der Seite movie2k führte, diese ebenfalls geäußerte Vermutung traf offensichtlich nicht zu. Denn seit dem Wochenende ist Movie2k ist wieder da und erreichbar. Unter der Domain movie2k.bz ist offensichtlich das gesamte Angebot an illegal hochgeladenen und verbreiteten Streams von Kinofilmen wieder verlinkt und verfügbar. Selbst die übliche Werbung für fragwürdige Dienste und Abo-Fallen ist auf den verlinkten Streamseiten wieder vorhanden. 

GVU hatte auf Einsicht gehofft

Was Freunde kostenloser Kinofilme freuen dürfte, wird vor allem die GVU enttäuschen. “Falls die Verantwortlichen von movie2k ihr illegales Angebot selbst abgeschaltet haben sollten, deuten wir das als ein erstes Signal für ihre Bereitschaft, den entstandenen Schaden für die Filmwirtschaft nicht noch weiter zu vertiefen”, hatte GVU-Geschäftsführer Matthias Leonardy Ende der Woche erklärt. Die Hoffnung hat sich offensichtlich nicht erfüllt. (bo)

Update vom 04.06.2013: movie2k-Nachfolger heißt movie4k, Warnung vor Virus

Die Domain movie2k.bz ist einem Bericht des unabhängigen Blogs gulli zufolge nicht das Werk der movie2k.to-Macher. Im Gegenteil, aufgrund der unfertigen Gestaltung und vieler erst auf den zweiten Blick auffallender Unterschiede und Fehler vermuten die Experten einen rivalisierenden Anbieter hinter der Seite. 

Die Drahtzieher des "Original"-Portals dagegen sind auf die Seite movie4k.to umgezogen - im gewohnten Design. Ihre alte Adresse haben sie auf pikante Weise verabschiedet: Wer sie aufruft, landet auf den Servern der Piratenpartei-Website.

Die Piraten distanzieren sich von dem illegalen Filmportal: "Das hier ist nicht unsere Domain, und wir wissen nicht, wem sie gehört. Aber die Betreiber haben die Seite auf unsere Server umgeleitet. Wir wissen nicht genau, warum, aber wir gehen davon aus, dass die Verantwortlichen uns ermöglichen wollten, die Besucher auf die Probleme im aktuellen Urheberrecht hinzuweisen", lässt die Partei ausrichten.

Movie2k-Nachfolger : Virus auf illegalem Filmportal entdeckt

Die unklare Rechtslage bei Online-Streams ist nicht der einzige Grund, warum von dem Portal abzuraten ist. In diversen Foren berichten Nutzer davon, sich auf movie4k einen Virus namens "iehighutil.exe" eingefangen zu haben. Den Schädling, der sich als Internet Explorer tarnt, scheinen bisher nur wenige Anti-Viren-Programme zu erkennen, beispielsweise Avast.

So entfernen Sie den Movie4k Virus "iehighutil.exe"

Die Schadsoftware zu entfernen, ist dagegen relativ einfach: In einer Anleitung, die laut Nutzermeinungen funktioniert, wird empfohlen, im Taskmanager nach einem Prozess namens iehighutil.exe zu suchen, welcher sich als Internet Explorer tarnen soll.

Danach sollen Sie die Windowstaste + R drücken, in der erscheinenden Schaltfläche "regedit" eingeben, im Explorer zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run navigieren und nachsehen, ob dieser Prozess dort auftaucht. Wenn dies der Fall ist, sollten Sie ihn löschen.

Update vom 13.06.2013: movie2k.tl online, jeder will der Echte sein

Movie2k.com, movie2k.bz, movie4k.to - wer ist denn nun der "einzig wahre" Nachfolger des Streaming-Portals? Die Macher von movie2k.tl sind sich da sicher: Sie sind es! Die in Hongkong registrierte Domain sieht ähnlich aus wie alle anderen angeblichen Thronfolger. Die Betreiber erklären in einer Stellungnahme auf ihrer Seite, warum movie2k.to plötzlich offline ging.

Der Server sei am 29. Mai gehackt alle Datenbackups dabei gelöscht worden. Der Administrator habe wohl aus Angst vor einer möglichen Strafverfolgung die Webseite vom Netz genommen und sei abgetaucht. Die anderen Mitglieder seien nicht informiert worden. (hubc)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren