Fahnenweihe

21.06.2016

Copy%20of%20DSCN0272.tif
2 Bilder
Das ganze Wochenende über wurde in Schwennenbach gefeiert: Erst das Sommerfest des Obst- und Gartenbauvereins am Samstag …

Großer Festzug führte durch Schwennenbach

Vereine feiern gemeinsam

In hervorragender Gemeinschaftsarbeit haben Obst- und Gartenbauverein und die Freiwillige Feuerwehr Schwennenbach gemeinsam ein Wochenende gefeiert. Bereits am Samstag beging der Obst- und Gartenbauverein sein Sommerfest in neuer Umgebung mit den traditionellen Hähnchen vom Holzkohlegrill. Fortgesetzt wurden die Feierlichkeiten am Sonntag mit der Weihe der restaurierten Feuerwehrfahne. Zuerst führte der Zug der Feuerwehren aus Höchstädt, Sonderheim, Oberglauheim, Deisenhofen, Lutzingen, Unterliezheim, Unterglauheim, Wolpertstetten, Gremheim, Blindheim, Schwennenbach und des Schützenvereins Schwennenbach in den Friedhof zum Totengedenken. Es folgte der Festgottesdienst, der von Pfarrer Ertl zelebriert und von der Musikkapelle Lutzingen umrahmt wurde. Der Geistliche ging in seiner Predigt auf die Bedeutung der Fahne aus Symbol der Zusammengehörigkeit und Gemeinschaft ein. Dann segnete er die restaurierte Fahne. Während des Festakts begrüßte Vorsitzender Stefan Baur neben vielen Feuerwehrkameraden besonders den stellvertretenden Landrat Michael Holzinger, Bürgermeister Stefan Lenz, Kreisbrandrat Frank Schmidt und die anwesenden Stadträte und Würdenträger. In ihren Grußworten gingen Bürgermeister Lenz, stellvertretender Landrat Holzinger und Kreisbrandrat Schmidt auf die Bedeutung und weitreichenden Aufgaben der Feuerwehren ein und lobten deren Teamgeist und Zusammenhalt. Friedrich Linder gratulierte im Namen des Patenvereines Sonderheim ebenfalls. (dz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren