Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 100 Jahre bei der CSU Ziertheim

Ehrung

23.03.2015

100 Jahre bei der CSU Ziertheim

Ehrende und Geehrte: Bürgermeister Thomas Baumann, Martin Fuchsluger, Judith Kappel, Ortsvorsitzender Martin Kienle, Pfarrer Josef Philipp, Anton Eggert, Georg Winter und Reinhard Kienmoser.
Bild: CSU

Monsignore Josef Philipp und Anton Eggert wurden bei der Jahreshauptversammlung des Ortsverbandes ausgezeichnet

Bei der Jahreshauptversammlung der CSU Ziertheim berichtete Ortsvorsitzender Martin Kienle über die Aktivitäten des Ortsverbandes Ziertheim im vergangenen Jahr. Er stellte zudem die aktuellen Schwerpunkte und Projekte der CSU Bayern vor. Kienle sprach auch die derzeit in der Gemeinde Ziertheim relevanten Themen an und verwies auf den Erfolg bei der vergangenen Kommunalwahl. In der Sitzung konnte der Ortsverband auch zu zwei besonderen Jubiläen gratulieren: Monsignore Josef Philipp und Anton Eggert sind seit jeweils 50 Jahren Mitglied der CSU Ziertheim. Bürgermeister Thomas Baumann berichtete über den aktuellen Stand des Projektes Kindergartenneubau. Baumann ging auch auf die Themen Internet und Gasversorgung in den drei Gemeindeteilen ein.

Stimmkreisabgeordneter Georg Winter würdigte die erfolgreichen Bemühungen der Gemeinde, die Infrastruktur bestmöglich zu gestalten, heißt es in einer Pressemitteilung. Die gute Verkehrsanbindung zur Donauachse und der Nachbarschaft in Baden-Württemberg einschließlich der Möglichkeit der Gasversorgung seien ein Beispiel dafür, dass auch kleine Gemeinden im ländlichen Raum ihre Chancen hätten und die, wie im Falle Ziertheim, Dattenhausen und Reistingen, optimal genutzt würden.

Die turnusmäßigen Neuwahlen ergaben folgendes Ergebnis: Ortsvorsitzender ist Martin Kienle, Stellvertreter und Schatzmeister Reinhard Kienmoser, Schriftführer Anton Eggert. Kassenprüfer sind Pfarrer Josef Philipp und Judith Kappel. Delegierte und Stellvertreter für die Kreisvertreterversammlung sind Martin Kienle, Reinhard Kienmoser, Judith Kappel und Martin Fuchsluger. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren