Newsticker

Mecklenburg-Vorpommern erwägt Abschaffung der Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 12-Uhr-Läuten kommt aus St. Vitus in Glött

Rundfunk

11.03.2011

12-Uhr-Läuten kommt aus St. Vitus in Glött

Aus der Pfarrkirche St. Vitus in Glött kommt am kommenden Sonntag das 12-Uhr-Läuten des Bayerischen Rundfunks.
Bild: Archifoto: von Neubeck

Sendung ist am Sonntag zu hören

Glött Die Gemeinde Glött feiert heuer bekanntlich ein Doppeljubiläum: Seit 1711, also seit 300 Jahren, nennt sich eine Linie der Fugger nach diesem schwäbischen Ort „Fugger von Glött“. Und vor 450 Jahren wurde das Fuggerschloss fertiggestellt. Dieses Schloss ist eines der Wahrzeichen von Glött, das sowohl Ursprung und fester Bestandteil des Historischen Festes sein wird, mit dem die Glötter vom 14. bis 18. Juli ihre Ortsgeschichte feiern werden. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Die Festveranstaltungen beschränken sich allerdings nicht nur auf die Höhepunkte im Juli, sondern laufen in unregelmäßigen Abständen während des ganzen Jahres.

Nachdem das Jubiläumsjahr am 15. Januar bei einem Festgottesdienst mit Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger eröffnet wurde, folgt am kommenden Wochenende ein weiterer Meilenstein. Der Bayerische Rundfunk überträgt in seinem Programm Bayern 1 am kommenden Sonntag, 13. März, das 12-Uhr-Läuten von der Pfarrkirche St. Vitus in Glött. Dank langfristiger Vorbereitung gelang es der Gemeinde, das Interesse des Bayerischen Rundfunks auf Glött zu richten, um den Ort und das Historische Fest über die Grenzen der Region hinaus bekannt zu machen.

Im neuromanischen Stil 1851 erbaut

12-Uhr-Läuten kommt aus St. Vitus in Glött

Die Sendung berichtet über die Pfarrkirche St. Vitus, die in ihrem heutigen neuromanischen Stil 1851 erbaut wurde. Vom Turm mit dem Spitzhelm tragen vier Glocken ihren sehr harmonischen Klang hinaus in Gemeinde und Flur.

Im Kirchenraum wird der Besucher mit den überlebensgroßen Szenen des Kreuzwegs konfrontiert, die der Maler Julius Selenka 1946 geschaffen hat. (pm)

www.gloett.eu

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren