Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 13-Jährige täuscht Körperverletzung nur vor

Gundelfingen

23.11.2018

13-Jährige täuscht Körperverletzung nur vor

Eine 13-Jährige hat eine Körperverletzung vorgetäuscht.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Das Mädchen gab zunächst an, von einem Tätertrio verletzt worden zu sein. Doch dies war frei erfunden.

Die Aussage einer 13-Jährigen, sie sei am Dienstag, 20. November, gegen 16 Uhr auf dem Weg zum Schulbus in Gundelfingen von einem unbekannten Tätertrio angegangen und verletzt worden (hier der Polizeibericht vom Mittwoch), hat sich nach Angaben der Polizei als frei erfunden entpuppt. Weitere Befragungen des Mädchens ergaben jetzt, dass sie sich die Kratzwunden am Unterarm am Morgen der Anzeigeerstattung selbst mit einem Brotmesser zugefügt hatte.

Gundelfingen: 13-Jährige täuscht Straftat vor

Warum die 13-jährige gelogen hatte, müssen weitere Ermittlungen ergeben. Weil sie die Straftat vorgetäuscht hatte, wird der Staatsanwaltschaft davon berichtet. (pol)

Lesen Sie dazu auch:

Lauingen: Arbeitsunfall mit einer Baukreissäge

Drogen im Lauinger Schülerwohnheim

Lauingen: Glasscheibe zertrümmert

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren