Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 68-Jähriger bei Unfall in Höchstädt schwer verletzt

Karambolage

03.08.2020

68-Jähriger bei Unfall in Höchstädt schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Freitag ein 68-Jähriger bei einem Unfall in Höchstädt. Zwei Autos waren in der Sonderheimer Straße zusammengeprallt.
Bild: Veh

Zwei Autos prallen in der Sonderheimer Straße zusammen. Ein Gutachter soll die Ursache klären

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Freitag gegen 19.20 Uhr in der Sonderheimer Straße in Höchstädt ereignet. Dort stießen zwei Autos aus bislang ungeklärter Ursache im Begegnungsverkehr zusammen. Der Unfall war spektakulär, denn ein Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. „Ich habe auf meiner Terrasse einen richtigen Schlag gehört“, sagte eine Anwohnerin.

Ein 68-jähriger Höchstädter, der den Unfall nach Angaben der Polizei mutmaßlich verursacht hatte, wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungshubschrauber Christoph 40 kam zum Einsatz und brachte den Mann in das Uniklinikum nach Augsburg.

Im anderen Wagen saß ein 63-jähriger Mann, ebenfalls aus Höchstädt. Er kam mit leichteren Verletzungen davon. Die Einsatzkräfte des Bayerischen Roten Kreuzes brachten ihn ins Krankenhaus nach Dillingen.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt, sie mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 20000 Euro an. Die Staatsanwaltschaft schaltete einen Gutachter zur Ermittlung des Unfallhergangs ein. Neben der Polizei und dem BRK waren auch die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Höchstädt mit ihrem Kommandanten Stephan Karg im Einsatz. Sie regelten den Verkehr und räumten die Unfallstelle auf. (bv)

bittet Unfallzeugen, sich unter Telefon 09071/560 zu melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren