Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. 90er Jahrgang verabschiedet sich als bayerischer Vizemeister

25.03.2009

90er Jahrgang verabschiedet sich als bayerischer Vizemeister

Mit der bayerischen Vizemeisterschaft heftete sich das Jugendteam des TV Dillingen in Immenstadt einen weiteren Erfolg ans Revers. Im letzten Jahr seiner Jugendzugehörigkeit verabschiedete sich der so erfolgreiche 90er Jahrgang damit auch als Mannschaft gut.

Amelie Storch fehlte erkrankt. So wurde mit Elisa Güttinger/Katharina Moll das derzeit beste Schülerdoppel nachnominiert. Die Meister und Vizemeister der Bezirke spielten in zwei Vorrundengruppen zu je vier Teams. Zum Auftakt gab es am Samstag für den TVD ein 6:2 gegen die SG Niederndorf/ Ansbach. Überraschend steuerten Güttinger/Moll einen Punkt bei. Dafür verloren Kürzeder/Rasche ebenso wie das zweite Herrendoppel. Gegen den Niederbayern-Meister Post SV Landshut gab es einen klaren 7:1-Erfolg. Mit einem schwer erkämpften Drei-Satz-Sieg feierten Mrowietz/Roller ihren einzigen Erfolg dieses Wochenendes. Ein 4:4-Remis gegen Neuhausen/Nymphenburg reichte zum Gruppensieg.

Im Halbfinale am Sonntag trafen die Dillinger auf die TSG Augsburg (5:3). Mit einer Energieleistung gewann Engelke Rasche das Schlüsselspiel in drei Sätzen. Auch Michael Kürzeder machte eine gute Figur. Durch einen Zwei-Satz-Erfolg im Mixed setzten beide dann noch den Siegpunkt. In der Neuauflage des Vorjahresendspiels revanchierte sich Favorit TSV Lauf für die 2008 erlittene Niederlage. Mit 8:0 fiel das Ergebnis aber etwas zu hoch aus. Als Vizemeister ist der TV Dillingen für die südostdeutsche Mannschaftsmeisterschaft Anfang April in Schorndorf qualifiziert. (tvd)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren