Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Aktion: Auch im Landkreis gibt es viele arme Kinder

Aktion
20.09.2016

Auch im Landkreis gibt es viele arme Kinder

Beim Aufbau der Ausstellung: Privatkundenleiter Holger Drösemeier von der VR-Bank Donau-Mindel mit Agnes Brenner und Hubert Probst (rechts) vom Dillinger Kinderschutzbund.
Foto: Stadler

Zum Weltkindertag setzt sich der Dillinger Schutzbund mit einer Ausstellung unter anderem für Flüchtlingskinder ein

Auf einem der Plakate steht: „Ich bin jetzt hier und will keine Angst mehr haben.“ Das über dem Spruch abgebildete Kind bläst gegen eine Pusteblume. Auf einem anderen Plakat heißt es unter dem Foto eines jungen Mädchens: „Ich bin jetzt hier und möchte kindgerecht leben.“ Die Plakate hat der Kinderschutzbund Dillingen in der Kundenhalle der VR-Bank Donau-Mindel in Dillingen aufgehängt. Vom heutigen Weltkindertag an bis zum nächsten Montag soll dort eine Ausstellung über Kinderarmut aufklären. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Situation der Flüchtlingskinder. „Kindern ein Zuhause geben“, lautet das Motto des diesjährigen Aktionstages. Das Motto schließt aber explizit nicht nur die Kinder ein, die gerade erst nach Deutschland gekommen sind. Der stellvertretende Vorsitzende des Dillinger Kinderschutzbundes, Hubert Probst, sagt: „Das ist auch übertragend gemeint. Wer in einer armen Familie aufwächst, hat Schwierigkeiten, sein Zuhause in der Gesellschaft zu finden.“ In diesem Jahr sei es aber das Ziel gewesen, eine Betonung des Weltkindertages auf „Welt“ zu legen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.