Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Aktive Mitglieder geehrt

Versammlung

25.03.2015

Aktive Mitglieder geehrt

Ehrungen bei der Feuerwehr Deisenhofen (von links): Kreisbrandinspektor Markus Tratzmiller, Gerhard Hausmann, Kreisbrandmeister Stephan Karg, Stephan Balletshofer, Christoph Saur, Alfred Jung, Armin Hopfenzitz, Siegfried Saur, Vorsitzender Christian Öxler, Kommandant Jürgen Zengerle und Bürgermeister Stefan Lenz.
Bild: FFW

Feuerwehr Deisenhofen hat auch neuen Gerätewart

Bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Deisenhofen ging sowohl Vorsitzender Christian Öxler als auch Kommandant Jürgen Zengerle auf das vergangene Jahr ein. Unter anderem hatten die Deisenhofener drei Einsätze. Besonders hob Zengerle hervor, dass die Feuerwehr aus eigenen Mitteln günstig einen Mannschaftswagen beschaffen konnte, der eine deutlich schnellere Anfahrt an den Einsatzort ermöglicht.

Erfreut zeigte er sich, dass wieder sechs Jugendliche als Anwärter für den Feuerwehrdienst aufgenommen werden konnten. Die Zahl der Aktiven liegt aktuell bei 35. Ein besonderer Dank galt Christoph Saur, der sich neu für das Amt des Gerätewarts zur Verfügung stellte.

Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurden Alfred Jung, Siegfried Saur, Stephan Balletshofer, Armin Hopfenzitz und Gerhard Hausmann geehrt. Markus Tratzmiller überreichte als Vertreter der Kreisbrandinspektion hierfür allen eine Urkunde und ging anschließend auf die Einführung des Digitalfunks und aktuelle Themen ein.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Stefan Lenz allen für ihr Engagement und machte deutlich, wie wichtig gerade der Beitrag einer Feuerwehr zum Vereinsleben in kleineren Kommunen sei. Im Weiteren ging er auf die Planungen zur Gestaltung des Dorfplatzes und Bürgerhauses mit Feuerwehrgerätehaus ein, nachdem zuvor bereits noch einmal eindringlich vom Vorstand auf eine Verbesserung der räumlichen Situation hingewiesen wurde. Laut Lenz seien bereits Mittel im Haushalt dafür vorgesehen, da das Projekt aber umfangreicher ist, müssen zunächst alle Fördermöglichkeiten geprüft und dann ein konkreter Fahrplan erstellt werden. Leider konnte er zum Bedauern der Anwesenden keine Zusage über einen Baubeginn bereits in diesem Sommer machen. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren