Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Als die Menschen immer mehr telefonierten

SerieDonau-Zeitung

23.02.2018

Als die Menschen immer mehr telefonierten

Im Jahr 1968 berichtete die Donau-Zeitung über den bevorstehenden Ausbau des Dillinger Postamts und des Fernmeldeamts.
3 Bilder
Im Jahr 1968 berichtete die Donau-Zeitung über den bevorstehenden Ausbau des Dillinger Postamts und des Fernmeldeamts.

Darüber berichtete die

Das Blättern in alten Bänden unserer Zeitung birgt immer wieder Überraschungen. Ausführlicher als früher im Kalenderblatt auf der Service-Seite berichten wir in der Serie „Blick zurück“ einmal im Monat darüber, was vor 100, 50, 25 und zehn Jahren los war. Heute geht es um den Februar von

anno dazumal.

Trotz der Entbehrungen der bayerischen Bevölkerung durch fast vier Jahre Krieg mit rund 900000 Soldaten an allen Fronten aus dem weiß-blauen Königreich, wurde die goldene Hochzeit von König Ludwig III. und Königin Maria Theresia am 19. Februar 1918 groß in der Öffentlichkeit gefeiert. Obwohl das königliche Jubelpaar wegen des Krieges diesen Tag nicht groß feiern wollte, forderte nicht nur der Dillinger Stadtmagistrat die Einwohnerschaft auf, anlässlich der Goldenen Hochzeit des Königspaares durch allgemeine Beflaggung die Sympathien der Bevölkerung zum Ausdruck zu bringen. Es sei wohl eine Selbstverständlichkeit, war in der Schwäbischen Donauzeitung zu lesen, dass bei diesem seltenen Feste, „das schon rein menschlich betrachtet warm zu jedem spricht“, auch das äußere Stadtbild dem Charakter des Tages entsprechen sollte.

Größere Investitionen plante vor 50 Jahren die Deutsche Bundespost in Dillingen. So sollte die dringend notwendige Erweiterung des Postamts an der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 16 durchgeführt werden. Um den dafür notwendigen Platz zu bekommen, musste jedoch die Fernsprechknotenvermittlungsstelle Dillingen im Fernmeldeamtsgebäude an der Ecke Große Allee-Bahnhofstraße rund zehn Meter nach Norden bis zu Grundstücksgrenze verlängert werden. Die Maßnahme sollte darüber hinaus dazu dienen, den zu erwartenden, schnell wachsenden Fernsprechverkehrs-Anstieg aufzufangen.

Des Weiteren sollte auf dem neuen Industriegelände an der Donauwörther Straße eine Post-Kraftfahrtbetriebsstelle mit Fernmeldebautrupp-Unterkunft geschaffen werden. Neben der regionalen Berichterstattung erfuhren die Leser der DZ auch das Neueste über den Verlauf der Tet-Offensive des Vietcong gegen 47 Städte und zahlrechen Stützpunkte der Amerikaner in Südvietnam. Dabei stand zwischen dem 19. und 25. Februar das US-Hauptquartier in Saigon unter starkem Beschuss. Gleichzeitig demonstrierten, angeführt von Studentenführer Rudi Dutschke, mehr als 8000 Menschen in Berlin gegen den Krieg der Amerikaner in Vietnam.

Vor 20 Jahren gaben sich am 19. Februar, es war der Gumpige Donnerstag, die Prinzenpaare der Faschingsgesellschaften aus dem Landkreis Dillingen ein Stelldichein in der Münchner Staatskanzlei. Die närrischen Regenten wurden von Ministerpräsident Edmund Stoiber, der sich anerkennend über die intensiven Faschingsaktivitäten im Landkreis Dillingen äußerte, persönlich empfangen. Vermittelt worden war der Besuch vom Höchstädter Landtagsabgeordneten Georg Winter, der dem bayerischen Regierungschef die einzelnen Prinzenpaare und Vertreter der Faschingsgesellschaften vorstellte.

Vor zehn Jahren berichtete die DZ über die Auflösung der Polizeidirektion Dillingen. Ab dem 1. Juni, so informierte unsere Zeitung, wird es in der Kreisstadt nur noch eine Polizeiinspektion und eine Kriminalpolizei-Inspektion geben. Für den Bürger werde sich jedoch nur eines ändern: Wählt er ab 19. März die Notruf-Nummer 110, dann klingelt das Telefon nicht mehr in Dillingen, sondern in Augsburg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren