1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Arbeit für mehr Verkehrssicherheit

Jubiläum

29.10.2012

Arbeit für mehr Verkehrssicherheit

„Sicherheit beginnt in den Köpfen der Verkehrsteilnehmer.“Michael R. Moser

Kreisverkehrswacht Dillingen feierte 50-jähriges Bestehen

Dillingen 1971 gab es in Deutschland 21000 Verkehrstote zu beklagen. 2012 waren es weniger als 4000. „Doch das sind immer noch 4000 zu viel“, sagte Horst Schneider, Präsident der Landesverkehrswacht Bayern, beim 50. Jubiläum, das die 700 Mitglieder starke Dillinger Kreisverkehrswacht am vergangenen Freitagabend im Sparkassensaal feierte.

Gleichzeitig machten die Zahlen aber auch deutlich, was sich alles getan habe, besonders, wenn es um Risikogruppen wie Kinder, Fahranfänger und Senioren geht. Hier habe die Verkehrswacht ihren Beitrag geleistet und sei zu einem wichtigen Faktor vor Ort geworden, wenn es um die Erhöhung der Verkehrssicherheit geht. Dies unterstrich auch Bezirksvorsitzender Michael R. Moser, der betonte: „Sicherheit beginnt in den Köpfen der Verkehrsteilnehmer.“

Er forderte gleichzeitig: „So, wie heute der Sicherheitsgurt selbstverständlich ist, muss auch der Fahrradhelm eine Selbstverständlichkeit werden.“ Landrat Leo Schrell erinnerte im Beisein von Gemeindetagsvorsitzender Hildegard Wanner und Landtagsabgeordnetem Professor Dr. Georg Barfuß an die vielen Kreuze am Straßenrand und sagte: „Hinter jedem steht ein bitteres Schicksal.“ Mobilität sei ein Grundbedürfnis unserer Gesellschaft. Deshalb komme es darauf an, diese Mobilität mit Sicherheit zu organisieren. Notwendig seien neben konkreten baulichen Maßnahmen ständige Appelle an die Vernunft. Oberbürgermeister Frank Kunz sagte beim Festakt, der von der Orchestervereinigung Höchstädt umrahmt wurde, dass die Information und Verkehrserziehung vor Ort eine wichtige Ergänzung im Bemühen um mehr Verkehrssicherheit darstelle. Man dürfe sich nicht blind auf die Technik des Autos verlassen: „Keine technische Raffinesse ersetzt den gesunden Menschenverstand.“

Kreisvorsitzender Josef Bayer nahm gemeinsam mit Schneider und Moser die Ehrung verdienter Mitbürger vor (siehe eigenen Bericht), dankte Sparkassenvorstand Josef Holzmann für die Gastfreundschaft und erinnerte an die Gründerväter. Stefan Mayr zeigte die mit Erwin Jeske erarbeitete Dokumentation 50 Jahre Kreisverkehrswacht.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0475.tif

„Chancen auf neuen Job so gut wie lange nicht“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen