1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Asylantenbetreuung dringende Aufgabe

Gemeindeverein

19.09.2014

Asylantenbetreuung dringende Aufgabe

Höchstädter setzen neuen Schwerpunkt

Einstimmig beschloss die Mitgliederversammlung des evangelischen Gemeindevereins in Höchstädt, in Zukunft den Schwerpunkt auf eine verstärkte Asylantenbetreuung zu legen. Dies kann bewältigt werden, da nach 16-jähriger Betreuungs- und Beratertätigkeit für die Deutschen aus Russland festgestellt werden konnte, dass die Integration der Russlanddeutschen in Höchstädt vollzogen ist und man sich um neue Aufgaben kümmern muss.

Pfarrer Jochen Eberhardt und Vorsitzender Günter Ballis erinnerten an die Anfänge nach Eintreffen der ersten Übersiedler und den engagierten Einsatz von Luise Rössler mit Gründung des Frauentisches und der Deutschkurse. Seit zehn Jahren hatte man Irina Kimmerle angestellt, die einmal wöchentlich Aussiedlern aus Russland beim Ausfüllen amtlicher Formulare, Bewerbungsschreiben oder Rentenanträge half. Hierfür stehen jetzt die amtlichen Stellen im Rathaus, Landratsamt, Finanzamt oder die Agentur für Arbeit zur Verfügung. Somit endet diese Tätigkeit Ende September und es werden Kapazitäten frei für andere Aufgaben.

Auch bei der Betreuung der Asylbewerber war Luise Rössler die „Frau der ersten Stunde“. Inzwischen hat die Arbeit einen Umfang angenommen, der von zwei Frauen des Gemeindevereins ehrenamtlich bewältigt werden muss. Ulla Hallmann-Riegg und Katja Finger unterstützen die Sozialarbeit der Diakonie-Beauftragten, deren Aufgabengebiet alle Stationen in Nordschwaben umfasst und die dadurch nur einmal wöchentlich in Höch-städt zur Verfügung steht. Ebenfalls vom Gemeindeverein wird wöchentlich ein Deutschunterricht für Migranten und Asylbewerber angeboten und schon seit längerem ehrenamtlich von Rudi Waschke und Erwin Rieder durchgeführt. Der Gemeindeverein bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Integration der Asylbewerber. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren