Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Asylbewerberin entgeht knapp Vergewaltigung

12.02.2015

Asylbewerberin entgeht knapp Vergewaltigung

Andere Heimbewohner kamen ihr zu Hilfe

Nur knapp entging eine 33-jährige Frau in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Asylunterkunft in Höchstädt einer Vergewaltigung.

Wie die Polizei mitteilt, klopfte ein 22-jähriger Mann aus Eritrea gegen 0.45 Uhr nachts an der Tür der 33-Jährigen, die bereits schlief und dadurch geweckt wurde. Als sie die Tür einen Spalt breit öffnete, um nachzusehen, drang der 22-Jährige in den Raum ein und drückte die Frau in erkennbar sexueller Motivation auf den Boden. Als er begann, sie am Oberkörper unter Anwendung von Gewalt zu entkleiden, konnte sich das Opfer kurz losreisen und um Hilfe schreien.

Andere Bewohner, die den Vorfall nun mitbekamen, eilten der Frau über ein geöffnetes Fenster zu Hilfe. Sie konnten den zudringlichen Heimbewohner bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten.

Der Sexualtäter wurde nach Angaben der Polizei zwischenzeitlich wegen versuchter Vergewaltigung dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den 22-Jährigen umgehend in Untersuchungshaft schickte. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren