Newsticker
Aktuelle Studie: Einnahme eines Asthma-Sprays bei Covid-19 vielversprechend
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Auch in der Pandemie ist Küssen erlaubt: und erwünscht!

Landkreis Dillingen

07.04.2021

Auch in der Pandemie ist Küssen erlaubt: und erwünscht!

Küssen tut gut, ist gesund – angeblich kann man davon sogar schlank werden. Wir suchen Kuss-Bilder unserer Leser.
Foto: Julian Leitensdorfer (Symbol)

Vor fünf Jahren starb der Sänger Prince, der auch für seinen Hit "Kiss" bekannt ist. Mit innigen Selfies wollen wir an ihn erinnern. Machen Sie mit!

Fünf Jahre ist es her, dass der Popsänger Prince im Alter von 57 Jahren verstarb. Der US-Amerikaner war außerordentlich erfolgreich, gewann sieben Grammys, einen Oscar und einen Golden Globe. Einer seiner größten Hits war „Kiss“.

Deswegen rufen wir unsere Leser auf, uns bis zum 19. April Kuss-Selfies zu schicken. Denn auch in der Corona-Pandemie dürfen wir den einen oder die eine Liebste/n küssen. Küssen macht Spaß und löst Glücksgefühle aus. Durch einen Kuss können wir Zuneigung Ausdruck verleihen und Bindungen stärken. Was die Philematologie – die Kussforschung – allerdings weiß: Beim Küssen werden Glückshormone ausgeschüttet, die unserer Seele guttun, teilt die AOK auf ihrer Internetseite mit.

Vereinigen sich die Lippen zweier Menschen zu einem Kuss, kommt es im Gehirn zu einem biochemischen Feuerwerk. Der Körper wird mit den Wohlfühl- und Glückshormonen Dopamin und Endorphinen überflutet. Gleichzeitig steigt auch der Spiegel der Katecholamine, die uns wach und motiviert machen und gleichzeitig Blutdruck und Puls leicht ansteigen lassen. In der Regel werden beim Küssen harmlose Bakterien ausgetauscht, mit denen der Mundraum normalerweise besiedelt ist. Allerdings, so betont die AOK, können auf diese Weise auch Bakterien und Viren, die Erreger von Infektionskrankheiten sind, übertragen werden, wenn einer der Partner infiziert ist. Diese Übertragung kann, beispielsweise beim neuen Coronavirus, auch dann stattfinden, wenn der infizierte Partner keine Krankheitssymptome hat.

Doch wenn beide Partner gesund sind, dann frischt ein Kuss die Liebe auf. Daran muss man sich vielleicht zwischendrin erinnern. Gerade wenn die Nerven wegen der Corona-Pandemie blank liegen. Weil Homeoffice und Homeschooling dazu führen, dass man sich ununterbrochen sieht. Wer hat da noch Lust auf Küsse? Vielleicht hilft ein Prince-Hit dabei, sich wieder näherzukommen. Machen Sie dann ein Foto vom Kuss und schicken Sie ihn an redaktion@donau-zeitung.de. Das Foto sollte eine Datei in Originalgröße sein. Bitte schreiben Sie Ihre Adresse und Telefonnummer dazu.

Seien Sie gerne kreativ. Aber halten Sie unbedingt die geltenden Corona-Regeln ein. Wer sich innerhalb eines Haushaltes ein Bussi gibt – die Tochter dem Papa, die Mama dem Baby oder der Sohn dem Hund, das überlassen wir ganz Ihnen. Wir freuen uns über innige, romantische, fröhliche oder auch lustige Kussbilder, die wir in der Zeitung und im Internet zum fünften Todestag von Prince am 21. April veröffentlichen. (dz mit pm)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren