Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Auf dem neuen Lauinger „Herzplatz“ steppt der Bär

Lauingen

14.11.2019

Auf dem neuen Lauinger „Herzplatz“ steppt der Bär

Viele Menschen und Unternehmen haben für den „Herzplatz“ gespendet. Sie werden jetzt auf der Tafel genannt, die (von links) Quartiersmanagerin Ulla Seeßle, Bürgermeisterin Katja Müller und Bauhofleiter Josef Mang präsentieren.
Foto: Stadt Lauingen

Lauingen verschönert Platz vor der Stadthalle. Eine Fernsehsendung und viele Bürger helfen mit. Jetzt werden Sponsoren auf einer Tafel genannt. Cityfest im Juli 2020.

Lauingen war gemeinsam mit dem fränkischen Meedensdorf die erste Kommune in Bayern, die im Sommer 2019 beim neuen TV-Format „Herzplatz“ der BR-Sendung „Wir in Bayern“ mitgemacht hat. Die Herzogstadt hat gewonnen, 5000 Euro Preisgeld nach Hause geholt und jede Menge an Miteinander, Stadtmarketing und Fundraising auf den Weg gebracht. Neu ist jetzt die Spendentafel an der Lauinger Stadthalle. Knapp 100 Unternehmen und Privatpersonen finden sich auf der Spendentafel „Herzplatz“ ein. Sie ist inzwischen Teil der Außenfassade der Lauinger Stadthalle, gemeinsam mit dem BR-Schild „Herzplatz“.

Über 20.000 Euro Spenden für Lauinger Herzplatz

Über 20.000 Euro an Geldspenden gingen von Lauinger Unternehmen und Privatpersonen ein für die BR-Aktion „Herzplatz“. Dazu kamen das BR-Preisgeld von 5000 Euro und Sachspenden sowie freiwillige Arbeit von Lauinger Unternehmen, Vereinen, Privatpersonen und dem Bauhof unter Leitung von Josef Mang in Höhe von rund 70000 Euro. „Lauingen hat gezeigt, die Bürgerschaft arbeitet zusammen, es ist wirklich alles möglich“, freut sich Quartiersmanagerin Ulla Seeßle mit Blick auf diese Zahlen. Es gehe nicht nur um Stellen vor und nach dem Komma, sondern ums Miteinander.

Mitte Juli war der Aktionstag zur Umgestaltung des Stadthallenvorplatzes zum neuen Herzplatz. „Hier steppt seitdem der Bär“, sagt Bernd Müller, Hausmeister der Stadthalle Lauingen. Kinder und Jugendliche halten sich gerne auf dem neuen Lauinger Herzplatz vor der Stadthalle auf. Ein Federtier zum Wippen, Crosstrainer zum Walken, ein WLAN-Hotspot: Alles ist da für die Wohlfühlzone aller Altersgruppen mitten in der Stadt.

Freiwillige haben sich um den Platz gekümmert

Der neue Herzplatz zeigt sich heute – rund drei Monate nach der Umgestaltung – laut Pressemitteilung in Top-Zustand. Den ganzen Sommer über haben freiwillige Helfer des Teams „Grün“ die neuen Pflanzareale bewässert, gehegt und gepflegt. Das Team „Holz“ hat den neugestalteten Brunnen und die Bänke nochmals eingelassen. „Die Aktion ‚Herzplatz’ wirkt nachhaltig“, sagt Bürgermeisterin Katja Müller, die am Dienstag voriger Woche im BR-Studio, zusammen mit dem Meedensdorfer Bürgermeister Gerd Schneider zu Gast war.

Beide sind inzwischen Experten in der Sache „Herzplatz“. „2020 wird geliefert“, sagt die Rathauschefin. Gemeint ist das Herzplatz-Fest für alle Bürger Lauingens und für Gäste aus nah und fern. Das Cityfest findet am Samstag, 18. Juli, ab 15.30 Uhr auf dem Herzplatz vor der Stadthalle statt. Quartiersmanagerin Ulla Seeßle ist bereits am Planen. „Das wird was ganz Tolles, wir stehen derzeit im Quartiersbüro am Start.“ Freiwillige Helfer seien jederzeit herzlich willkommen. (pm)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren