Newsticker

Corona: Altmaier fordert Überprüfung der bisherigen Corona-Maßnahmen
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Ausgesetzter Säugling: Jetzt sagen die Gutachter aus

Unterglauheim/Augsburg

13.07.2020

Ausgesetzter Säugling: Jetzt sagen die Gutachter aus

Im Prozess um den ausgesetzten Säugling von Unterglauheim werden am Dienstag die Gutachter aussagen.
Bild: Ulrich Wagner (Symbol)

Im Prozess um den ausgesetzten Säugling von Unterglauheim werden die Gutachten vorgetragen. Warum diese wohl entscheidend für das Urteil sein werden.

Der Prozess um den ausgesetzten Säugling von Unterglauheim (Kreis Dillingen) vor dem Augsburger Landgericht wird am Dienstagmorgen fortgesetzt. Dann werden zwei Sachverständige ihre Gutachten vortragen, außerdem sind weitere Zeugen geladen. Die Gutachten werden wohl von entscheidender Bedeutung für das Urteil sein.

Ausgesetzter Säugling von Unterglauheim: Gutachter sagen aus

Die 32-jährige Angeklagte aus dem Kreis Dillingen hat bereits gestanden, ihren neu geborenen Sohn im Juli vergangenen Jahres ausgesetzt zu haben. Der Bub lag mehr als 30 Stunden einsam auf einer Wiese und überlebte nur mit viel Glück (lesen Sie hier mehr dazu). Nun muss das Gericht klären, inwieweit die Frau schuldfähig ist. Sie ist geistig behindert und offenbar auf dem Stand einer Zwölf- bis 14-Jährigen. Im Rahmen der ersten beiden Prozesstage wurde deutlich, dass sie dem Geschehen vor Gericht offenbar nicht immer folgen kann.

Am Dienstag werden möglicherweise auch die Plädoyers vorgetragen. Ein Urteil wird aller Voraussicht nach am 21. Juli fallen. (ands)

Lesen Sie zu diesem Prozess auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren