1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. B16-Baustelle: Autofahrer übersieht Lastwagen

Gundelfingen/Lauingen

25.03.2018

B16-Baustelle: Autofahrer übersieht Lastwagen

Copy%20of%20Unfall_B16_Gundelfingen-Lauingen_25032018_13.tif
4 Bilder
Ein Autofahrer ist in der Nacht zum Sonntag auf der B16 zwischen Gundelfingen und Lauingen mit seinem Wagen in eine Baustelle gefahren und dort gegen einen Lastwagen geprallt. Sein Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.

Der Wagen eines 42-Jährigen prallt auf der Bundesstraße 16 zwischen Gundelfingen und Lauingen gegen einen Baustellen-Lkw.  Der Beifahrer wird schwer verletzt. Fahrer löst Fahndung aus

Ein Autofahrer ist am Sonntagmorgen kurz vor 1.30 Uhr mit seinem Wagen in einer Baustelle auf der B16 zwischen Gundelfingen und Lauingen gegen ein Baustellenfahrzeug gefahren. Der polnische Staatsbürger war in Fahrtrichtung Dillingen unterwegs gewesen. An der B16-Baustelle übersah der 42-Jährige nach Angaben der Polizei ein ordnungsgemäß abgesichertes stehendes Baustellenfahrzeug. Der Mann fuhr mit seinem Auto frontal in die Front des Baustellen-Lkw. Nach dem Aufprall schleuderte der Ford Focus ungefähr 100 Meter hin und her. Er krachte gegen Leitplanken, bis er schließlich im Baustellenbereich zum Stehen kam.

Der 48-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall im Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite den Mann aus dem Auto. Der Rettungsdienst brachte den 48-Jährigen, der schwere, aber zum Glück keine lebensgefährlichen Verletzungen erlitten hat, in die Dillinger Kreisklinik. Der Autofahrer behauptete laut Polizeibericht zunächst entgegen den Tatsachen, dass eine andere Person den Wagen gesteuert und sich zu Fuß vom Unfallort entfernt habe. Deshalb fahndeten mehrere Polizeistreifen nach dem eventuellen Fahrer. Auch ein Polizeihubschrauber wurde dazu angefordert. Zeugen entkräfteten nach Angaben der Polizei jedoch die Schutzbehauptung des 42-Jährigen.

Ein Alkoholtest beim Autofahrer ergab einen Wert von 1,56 Promille. Am Baustellen-Lkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Das Auto des Polen wurde ebenfalls total beschädigt, den Schaden gibt die Polizei mit rund 3000 Euro an. Am Pkw und am beschädigten Lastwagen liefen teils größere Mengen Betriebsmittel aus, die durch die Feuerwehr gebunden wurden. Die Reinigung der Bundesstraße mit einem Spezialfahrzeug und die Wiederherstellung der beschädigten Leitplanken dürfte nach Angaben der Polizei mit etwa 2000 Euro zu Buche schlagen.

Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten zum dreispurigen Ausbau der B16 finden derzeit bei Gundelfingen Bohrungen an und auf der Fahrbahn statt (wir berichteten). Dazu befindet sich auf der Bundesstraße eine Baustelle etwa in Höhe von Echenbrunn. Diese war mit Warnbacken, Blinklichtern und einer Ampel abgesichert. (pol, bv, obes)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_1491.tif
Bürokratie

Plus Die feuerrote Seifenkiste mit dem Schild-Problem

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen