Newsticker

Rund 150.000 Corona-Infizierte und fast 3000 Tote in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Badminton: Dillinger verlieren schon wieder einen Punkt

TV Dillingen

10.02.2020

Badminton: Dillinger verlieren schon wieder einen Punkt

An Tobias Güttinger lag es nicht – er gewann alle seine Partien in München und Ansbach.
Bild: Karl Aumiller

Plus Nach dem 8:0-Sieg bei Schlusslicht München und dem 4:4-Remis in Ansbach muss der TV Dillingen die Regionalliga-Tabellenführung mit dem schärfsten Konkurrenten teilen. Und jetzt?

Der TV Dillingen hat in der Badminton-Regionalliga erneut einen Punkt liegen lassen – der Titelzweikampf spitzt sich weiter zu. Zwar halten die Nordschwaben nach dem klaren 8:0-Sieg beim Schlusslicht ESV München und einem 4:4-Remis in Ansbach weiterhin Platz eins, doch Konkurrent TuS Geretsried liegt nun mit ebenfalls 25:3 Punkten gleichauf. Die ungeschlagenen Dillinger hatten bereits am vorletzten Spieltag daheim gegen PSV Augsburg (4:4) einen wichtigen Zähler abgegeben.

Dabei schien es am Samstag in München, als könne das Ziel, die Spitzenposition zu festigen, gelingen. Beim Tabellenletzten wussten das TVD-Herrendoppel Güttinger/Teuber sowie das Damendoppel Greber/Oliwa zu überzeugen und man ging gleich mit 2:0 in Führung. Das zweite Herrendoppel Berchtenbreiter/Schwenger ließ ebenfalls nichts anbrennen und erhöhte.

Moritz Herkner und das letzte Spiel des Tages in Dillingen

Tobias Güttinger und Michael Teuber waren in ihren Einzeln wenig gefordert und gewannen deutlich. Überraschenderweise ging im Dameneinzel diesmal Annika Oliwa an den Start. Sie behielt in zwei Sätzen die Oberhand. Das neu formierte Mixed Florian Berchtenbreiter/Tamara Greber gewann souverän in zwei Sätzen. Das letzte Spiel des Tages bestritt Moritz Herkner. Das dritte Herreneinzel entwickelte sich zu einem wahren Krimi, der bis in den dritten Satz ging. Hier behielt Herkner die Nerven – 8:0.

Das Badminton-Spiel drohte zu kippen

Klar war, dass es der TSV 1860 Ansbach den Dillingern am Folgetag nicht so leicht machen würde. Die beiden Mannschaften boten den knapp 100 Zuschauern ein spannendes Duell. Im ersten Herrendoppel ließen Güttinger/Teuber nichts anbrennen und holten den ersten Punkt. Nach einer starken Aufholjagd unterlag das Damendoppel Greber/Oliwa ihren Gegner knapp. Deutlich gingen das erste Herreneinzel sowie das zweite Herrendoppel an den TVD. Zwischenstand: 3:1. In gewohnter Manier schlug Tamara Greber an diesem Tag wieder im Dameneinzel auf. Hier musste sie sich in drei anstrengenden Sätzen beugen. Besser machten es Florian Berchtenbreiter/Annika Oliwa im Mixed. Als das Spiel zu kippen drohte, drückten beide aufs Gas und holten sich den vierten Punkt – 4:2.

TVD lässt Punkte zur Meisterschaft erneut liegen

Jetzt lag es an den Herren Michael Teuber und Moritz Herkner, den fünften Punkt und somit den Gesamtsieg einzufahren. Herkner fand an diesem Tag nicht ins Spiel und verlor in zwei Sätzen. Das andere Einzel ging bis in den dritten Satz. Beim Stand von 20:18 traf der Schiedsrichter jedoch eine mehr als fragwürdige Entscheidung und entschied auf Fehler Teuber, der in der Folge unterlag.

Somit ließ der TVD auf dem Weg zur Meisterschaft erneut Punkte liegen. In zwei Wochen wird die Mannschaft zu Hause gegen Dresden und Leipzig versuchen wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. (flob)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren