Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bahnfreunde sind zur ICE-Taufe in Dillingen eingeladen

Dillingen

28.11.2019

Bahnfreunde sind zur ICE-Taufe in Dillingen eingeladen

Ein ICE der Deutschen Bahn wird den Namen „Dillingen an der Donau“ erhalten. Die Zugtaufe findet am Montag, 2. Dezember, statt.
Bild: picture-allianz/dpa

Der neue Hochgeschwindigkeitszug hält am Montag in der Kreisstadt und erhält den Namen „Dillingen a.d. Donau“. Wie die Taufe abläuft.

Dass am Montag in der Kreisstadt ein ICE auf den Namen „ Dillingen an der Donau“ getauft wird, ist bei Lesern und Leserinnen unserer Zeitung auf großes Interesse gestoßen. Unsere Redaktion erreichten Leserbriefe, und die Stadt Dillingen bekam laut Pressemitteilung zahlreiche freudige Rückmeldungen. Einige Bürger fragten: „Kann ich dabei sein – um wie viel Uhr geht es los?“. Auf Rückfrage bei der Bahn gibt es nun, wie die Stadt mitteilt, die klare Auskunft: „Ja, interessierte Bürger können gern teilnehmen – alle Zugbegeisterten sind herzlich willkommen.“

Wann wird der ICE in Dillingen getauft

Die Taufe beginnt am kommenden Montag, 2. Dezember, um 16 Uhr. Der Intercity-Express wird rund eine Stunde am Gleis 1 des Dillinger Bahnhofs bereitstehen und ist so barrierefrei zu erreichen. Und die seit Langem von Stadt und Bürgerschaft geforderte Barrierefreiheit dieses Haltepunkts – darauf weisen die Veranstalter hin – werde auch bei der Feier ein wichtiges Thema sein.

Hier in der Königstraße in Dillingen hält der ICE natürlich nicht zur Zugtaufe, sondern im Dillinger Bahnhof. Das Symbolfoto zeigt das Modell (Maßstab H0) eines ICE 3 vor dem Mitteltorturm.

Wie die Veranstaltung im Dillinger Rathaus ankommt

Mit Klaus-Dieter Josel ist bei der Zugtaufe der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für den Freistaat Bayern anwesend und spricht. Oberbürgermeister Frank Kunz sieht laut Mitteilung als positiv, dass einer der schnellsten Reisezüge der Bahn zukünftig als Botschafter für Dillingen a.d.Donau durch Deutschland fahren wird. „Gleichzeitig ist diese Veranstaltung für unsere Stadt eine wichtige weitere Gelegenheit, um ganz oben bei der Konzernspitze auf den dringenden Umbaubedarf am Dillinger Bahnhof aufmerksam zu machen“, so Kunz.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wieso der Zug den Namen der Kreisstadt erhält

Die sprichwörtlichen „Weichen“ für die Benennung des Zugs nach dem „Schwäbischen Rom“ hat nach Angaben der Stadt der Bundestagsabgeordnete Ulrich Lange gestellt. Er habe sich in Berlin dafür starkgemacht, dass die Bahn einen ICE 3 auf den Namen Dillingen taufen solle. Mit Erfolg – nun stehen die Signale auf grün.

Und grün ist laut Pressemitteilung der Bahn auch die zum Einsatz kommende Energie: „Seit Anfang 2018 reisen unsere Kunden im Fernverkehr noch umweltfreundlicher in den ICE-, IC- und EC-Zügen innerhalb Deutschlands: mit 100 Prozent Ökostrom“, so das Unternehmen. Damit sei die Deutsche Bahn schon heute der größte Ökostromanwender in Deutschland. (mit pm)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren