Newsticker
RKI meldet 126.955 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Bauen in Dillingen: Ein besonderes Haus wurde saniert. Trotz Denkmalschutz.

Dillingen
26.08.2021

Im Graben des Dillinger Schlosses: „Das ist kein Haus von der Stange“

Mit 18 Metern Länge und fünf Metern Breite hat die einstige Hennenfütterei für die heutige Zeit eher unkonventionelle Maße.
Foto: Dominik Bunk.

Plus Das Tierarztehepaar Dippon lebt in einem mehr als 300 Jahre alten Haus, sich zur Hälfte im Graben des Dillinger Schlosses befindet. Das ist längst nicht die einzige Besonderheit.

Das Dillinger Schloss – ein Ort reicher Geschichte in der Donaustadt. Dieses Mal geht es aber nicht um das große, prominente Bauwerk. Es geht um dessen Hennenfüttereigebäude, direkt daneben im Schlossgraben. Das haben die beiden Tierärzte Eva und Erhard Dippon zu ihrem Zuhause gemacht. Das Besondere daran: Es wurde in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut und unterscheidet sich in einigen Punkten von modernen Häusern. Hauptsächlich die außergewöhnliche Grundfläche und die damit verbundene Raumaufteilung stellten die Bauherren bei der Sanierung vor viele Herausforderungen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.