Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bekommt Rathauschef Frank Kunz einen Konkurrenten?

Dillingen

22.11.2019

Bekommt Rathauschef Frank Kunz einen Konkurrenten?

Dillingens OB Frank Kunz wird für die Kommunalwahlen wohl keine Konkurrenz bekommen.
Foto: Karl Aumiller (Archiv)

Plus Die Grünen wollten einen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters in Dillingen stellen. Ob es potentielle Bewerber gibt und ob Frank Kunz Konkurrenz bekommt?

Der Dillinger Ortsverband der Grünen hat vor kurzem seine Kandidaten für die Stadtratswahl am 15. März nominiert. An der Spitze stehen Petra Hien und Joachim Hien.

Gibt es in Dillingen einen Grünen Oberbürgermeisterkandidat?

Einen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters werden die Grünen aber nicht stellen, teilte Ortsverbandssprecherin Dagmar Carsten auf Anfrage mit. Dies hatte die Dillingerin bereits im September angedeutet, die Entscheidung allerdings noch offengelassen.

Warum die Grünen keinen Kandidaten stellen werden

Jetzt sagte Carsten: „Wir werden keinen eigenen Kandidaten nominieren.“ Ein potenzieller Bewerber, „der es im Kreuz hätte“, sei zu alt, um das Amt antreten zu können. Und jüngere Parteimitglieder hätten kein Interesse signalisiert, anzutreten. Carsten hatte im September auch mitgeteilt, dass Amtsinhaber Frank Kunz (CSU) diskussionsbereit sei und für die Anliegen der Grünen „ein offenes Ohr“ habe.

Wann die Nominierungsfrist endet

Vertreter von SPD, FW, FDP und AfD haben signalisiert, dass sie ebenfalls keinen OB-Kandidaten nominieren werden. Somit dürfte Frank Kunz der einzige Bewerber bleiben. Die Frist für Nominierungen endet am 23. Januar um 18 Uhr, teilt Elisabeth Girsig von der Kommunalaufsicht am Landratsamt mit. Wenn nur ein oder gar kein Wahlvorschlag vorliege, verlängere sich die Frist bis 30. Januar. (bv)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren