1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Betrügerisches Schreiben per Mail

Dillingen

13.09.2018

Betrügerisches Schreiben per Mail

Die Polizei warnt vor betrügerischen E-Mails.
Bild: Bernhard Weizenegger, Symbolbild

Die Dillinger Polizei warnt vor E-Mails, die zurzeit die Runde machen.

Ein Dillinger hat am Dienstag eine E-Mail von einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei erhalten. Wie die Polizei mitteilte, wurde er darin aufgefordert, eine Zahlung von 854,89 Euro für widerrechtliche Nutzungen im Internet zu überweisen. Hierzu sollte er den E-Mail Anhang öffnen. Der Dillinger erkannte jedoch die Betrugsabsicht und löschte die E-Mail, ohne den Anhang zu öffnen oder Gelder zu überweisen.

Die Viren im Anhang können den Rechner lahmlegen

In dem Anhang verstecken sich in der Regel Viren, die dazu führen können, dass der Computer lahm gelegt oder Daten ausgespäht werden. Derzeit werden wieder vermehrt gefälschte E-Mails dieser Art versendet.

Die Polizei Dillingen rät daher, niemals unbedacht E-Mail Anhänge zu öffnen, wenn sie den Absender nicht eindeutig kennen. Im Zweifelsfall sollten solche E-Mails sofort gelöscht werden. Auch die Weitergabe persönlicher Daten wie Angaben über Bankverbindungen und PIN Nummern würden niemals von seriösen Firmen abgefragt werden. (pol)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Telefonbetrug_023a(1).tif
Wertingen

Erneute Anrufe von falschen Polizeibeamten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen