1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Betrugsfälle über Ebay und iTunes

Polizei

26.08.2018

Betrugsfälle über Ebay und iTunes

Auf die Cashcodes solcher Karten haben es die Betrüger abgesehen.
Bild: Ulrich Weigel

Bei Verbrauchermärkten in der Region rufen Betrüger an, die sich Mitarbeiter der Unternehmenszentrale ausgeben.

Bei der Polizei sind mehre Maldungen von Verbrauchermärkten aus dem Landkreis eingegangen, die eine Betrugsmasche offenbaren. Laut Polizei mehren sich Anrufe bei den Märkten, bei denen sich die Anrufer als Mitarbeiter der Zentrale des jeweiligen Marktes ausgeben.

In den Anrufen verlangen die vermeintlichen Mitarbeiter durch eine geschickte Gesprächsführung dann die Herausgabe der Aktivierungscodes von iTunes-Karten. Diese Guthaben-Karten können in verschiedenen Märkten gekauft werden um damit online später etwa Apps oder Musik zu erwerben.

In einem Fall lag der Schaden bei 200 Euro

Durch die Betrugsmasche kann ein Schaden in Höhe von mehreren hunderten Euro entstehen. In einem Fall trat laut Polizei bereits ein Schaden von 200 Euro ein. In einem anderen Fall blieb es beim Versuch.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Vonseiten der Polizei ergeht der Hinweis an entsprechende Verkaufsstellen, über Telefon keine Aktivierungscodes preiszugeben.

Auch Privatpersonen im landkreis wurden erst kürzlich wieder Opfer von Betrug im Internet.

Ware bestellt und nicht erhalten

Bereits Anfang August bestellte ein 33-Jähriger aus einer Gemeinde im nordwestlichen Landkreis über Ebay-Kleinanzeigen eine Hochdruckpumpe für ein Auto. Die Pumpe hatte einen Wert von 200 Euro. Trotz Überweisung des Betrages erhielt der Geschädigte die Ware bis heute nicht.

Ein ähnlicher Fall wurde am 24. August zur Anzeige gebracht. Laut Polizei wollte ein 45-Jähriger ebenfalls über Ebay-Kleinanzeigen einkaufen. Es handelte sich hierbei um einen Elektronikartikel im Wert von 155 Euro. Nachdem er den Betrag überwiesen hatte, brach der Kontakt zum Verkäufer ab. (pol)

Lesen Sie weitere Polizeimeldungen aus der Region: Mit 2,5 Promille ein Auto angefahren

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_MG_1160A.jpg
Bürgerversammlung

Bürgermeister bittet Schwennenbacher um Mithilfe

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen