1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Bissinger kauft Outlet in Nördlingen

25.01.2018

Bissinger kauft Outlet in Nördlingen

Dieses Gebäude in Nördlingen hat Bissinger gekauft.
Bild: Verena Mörzl

Für die Firma ist es die erste Immobilie im Kreis Donau-Ries

Im Zuge der Insolvenzabwicklung der Nördlinger Modefirma Strenesse ist nun die zweite Nördlinger Betriebsimmobilie verkauft worden. Die Gundelfinger Unternehmensgruppe Bissinger hat am 22. Dezember 2017 den Vertrag unterschrieben. Die Firma Bissinger, die unter anderem auf Dokument- und IT-Lösungen sowie Medientechnik und Büroeinrichtungen spezialisiert ist, ist nun der neue Vermieter des Strenesse-Fabrikverkaufs.

Das Vermieten diverser Immobilien im Einzugsbereich der Firmensitze in Stuttgart, Gundelfingen und München dient dem Unternehmen laut Geschäftsführerin Anja Bissinger als „zweite Säule“, um die Firma auch in konjunkturschwachen Phasen zu sichern. Für Bissinger ist die Immobilie in der Gewerbestraße 10 die erste im Landkreis Donau-Ries.

Mit der Übergabe des Gebäudes steht die Strenesse New GmbH, wie das Unternehmen inzwischen heißt, vor neuen Verhandlungen. Denn der Eigentümer will den aktuellen Mietvertrag, in dem das Gebäude für rund einen Euro pro Quadratmeter angemietet wird, nicht verlängern. Geschäftsführer Siegfried Bissinger hat vor, einen neuen Vertrag aufzusetzen, in dem der Preis bei etwas mehr als sechs Euro liegt, immer noch „ein Vorzugspreis“, wie Bissinger im Gespräch mit unserer Zeitung sagt, und ein Angebot unter dem Marktpreis. Man habe Interesse daran, dass Strenesse im Gebäude bleibe, müsse aber wirtschaftliche Interessen verfolgen.

Aus Strenesse-Unternehmenskreisen heißt es, dass der derzeit bestehende Mietvertrag noch bis Ende November 2018 bestehe. Das werde sich auch mit dem neuen Vertragspartner nicht ändern. Dennoch sei das Unternehmen an einer Lösung mit dem jetzigen Eigentümer interessiert, „aber nicht um jeden Preis“. Der Hauptsitz des Unternehmens am Nördlinger Eichendorffplatz ist bereits vergangenes Jahr an ein Immobilienunternehmen aus dem Landkreis Donau-Ries verkauft worden. Die weitere Abwicklung der Insolvenz soll noch bis Ende 2018 andauern. (vmö, dz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren