Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Brexit: Was, wenn die Briten Goodbye sagen?

Brexit
23.06.2016

Was, wenn die Briten Goodbye sagen?

Ist die Zeit Großbritanniens in der Europäischen Union endgültig abgelaufen? Das entscheidet sich heute beim Referendum auf der Insel.
Foto: dpa

Wir haben mit Banken und einem Exilbriten gesprochen. Und mit dem Chef von Gartner, der bald nach Großbritannien zieht

Klaus Lother sagt es deutlich: Mit Amerika ist Großbritannien momentan der wichtigste Markt für den Gundelfinger Fassadenspezialisten Josef Gartner. Trotzdem ist dem Geschäftsführer von Gartner nicht bange, wenn die Briten heute für den Austritt aus der EU, den sogenannten Brexit, stimmen würden: „Unsere Geschäftspartner sind international aufgestellt und investieren langfristig. Wir sehen keinen Bauherren, der deswegen eine Entscheidung zurückstellt. Deshalb erwarten wir für unser Geschäft keinen wirklichen Einfluss. Wir gehen davon aus, dass es in den nächsten zwei, drei Jahren auf hohem Niveau weitergeht.“ Weil Gartner in Großbritannien so erfolgreich ist, ist Lother momentan sehr oft vor Ort. Er spürt die Unzufriedenheit der Menschen. „Das muss man anerkennen.“ Trotzdem hält er einen Austritt der Briten aus der EU für den falschen Weg. „Die lokale Wirtschaft wird es dann nicht einfach haben.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.